Walldorf (ots) – Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B 291, kurz vor der Kreuzung zur L 598, wurden am Dienstagnachmittag drei Personen verletzt, zwei davon schwer.

Wie die bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei Heidelberg ergaben, war der Fahrer eines Skoda auf der B 291 in Richtung Walldorf unterwegs, als er kurz vor 15 Uhr, aus bislang unbekannten Gründen, auf die Gegenfahrbahn geriet und mit dem entgegenkommenden Fahrer eines Audi-Q-Modells zusammenstieß. Beide Fahrzeuge wurden dabei total beschädigt. Der Sachschaden beträgt schätzungsweise rund 20.000.- Euro.

Die Schwerverletzten wurden nach ihrer notärztlichen Versorgung mit Rettungswagen in verschiedenen Kliniken gebracht.

Während der Bergung der Verletzten wurde die B 291 kurzfristig voll gesperrt. Derzeit findet noch die Unfallaufnahme statt. Der Verkehr wird einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kommt deshalb noch zu Behinderungen sowohl auf der B 291 als auch auf der L 598.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit den Unfallermittlern der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.: 0621/174-4111 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal