Reilingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Mittwochmorgen um 4.30 Uhr verständigte ein Autofahrer die Polizei, dass er im Straßengraben an der L 723 zwischen Reilingen und Walldorf ein Auto entdeckt habe. Wie sich herausstellte war der Fahrer des Opel nach rechts von der Straße abgekommen und eine Böschung hinuntergerutscht, worauf sich das Auto überschlug. Im Auto konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der Fahrer konnte in seiner Wohnung in Walldorf angetroffen werden. Nach seinen Angaben war er gegen 22 Uhr verunglückt und hatte dann einen Angehörigen angerufen, der ihn nach Hause brachte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Der 39-Jährige wurde zum Polizeirevier nach Hockenheim gebracht. Da er angab, nach dem Unfall zu Hause Alkohol getrunken zu haben, entnahm ihm ein Arzt zwei Blutproben. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, das Auto abgeschleppt und sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal