Oftersheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) –

Am Dienstagmittag gegen 14:30 Uhr ist eine 88-Jährige aus Oftersheim Opfer angeblicher Wasserwerker geworden.
Ein bisher unbekannter Täter hatte sich der Dame gegenüber als Wasserwerker ausgegeben und war so in die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Eichendorffstraße gelangt. Der Mann soll sich etwa 15 Minuten in der Wohnung aufgehalten haben, danach bemerkte die Dame, dass ihr Bargeld in fünfstelliger Höhe und Goldschmuck von bisher nicht bekanntem Wert aus dem Schlafzimmer entwendet worden war.
Es ist nicht auszuschließen, dass eine weitere Person an der Tathandlung beteiligt war.

Die Dame beschreibt den unbekannten Mann wie folgt:
Ca. 30 bis 35 Jahre alt, etwa 170 cm groß, kurze, schwarze Haare. Der Mann soll akzentfrei hochdeutsch gesprochen haben und von normaler bis korpulenter Statur gewesen sein. Zudem soll er schwarze Kleidung, Handschuhe und eine MNB getragen haben.

Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen in dieser Sache übernommen.
Zeugen werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0621 174-4444 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Maike Niedermayer
Telefon: 0621 / 174 – 1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal