Nußloch, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Mittwochnachmittag gegen 15:00 Uhr nahmen zwei Trickbetrüger Kontakt zu mehreren Anwohnern im Schreiberweg auf und gaben vor, Mitarbeiter einer Telefongesellschaft zu sein, die Beratungsgespräche führen sowie bereits bestehende Verträge optimieren wollen.

Einem älteren Mann, der gerade im Vorgarten seines Hauses saß und von den Betrügern aus dem Auto heraus angesprochen wurde, kam das sehr verdächtig vor. Angeblich habe er eine Rechnung nicht bezahlt, weshalb die beiden Männer nun mit ihm sprechen müssten. Nachdem ein Verwandter hinzukam und die Männer nach ihren Mitarbeiterausweisen fragte, flüchteten die Betrüger in ihrem Auto. Der Anwohner verständigte daraufhin sofort die Polizei. Das Polizeirevier Wiesloch hat bereits erste Hinweise entgegengenommen und die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei gibt folgende Warnhinweise:

>Lassen Sie unaufgefordert kommende „Vertreter“ oder „Verkäufer“ nicht in Ihre Wohnung oder auf ihr Grundstück.

>Vergewissern Sie sich bei dem entsprechenden Unternehmen oder der Behörde, ob diese wirklich Jemanden geschickt haben oder fragen nach einem Ausweis.

>Bitten Sie Nachbarn, Bekannte oder Verwandte als Zeugen und Unterstützung dazu, wenn Sie sich unsicher fühlen.

>Wenn Sie Zweifel haben, rufen Sie sofort die Polizei und wählen die 110

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Jenny Elsberg
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal