Mannheim (ots) – Am Sonntag um 16:52 Uhr bog der 54-jährige Fahrer eines Bentley von der Möhlstraße verbotswidrig entgegen der Fahrtrichtung in die Seckenheimer Straße ein. Die Aufforderung einer Streifenbesatzung mit Leuchtschrift „Stopp Polizei“ und eingeschaltetem Blaulicht anzuhalten, ignorierte der Fahrer und flüchtete mit teilweise mit bis zu 80 km/h, wobei er ein Auto überholte, wodurch ein entgegenkommender Fahrer stark abbremsen musste um einen Unfall zu verhindern. Im Anschluss bog der Fahrer ohne die Fahrt zu verlangsamen nach rechts in die Weberstraße und weiter in die Hugo-Wolf-Straße ab. An der Einmündung Hugo-Wolf-Straße/Mühldorferstraße mussten zwei Autofahrer, welcher die Mühldorferstraße befuhren, eine Gefahrenbremsung durchführen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Schließlich hielt der Fahrer an der rotlichtzeigenden Ampel an der Einmündung Mühldorferstraße/Augustaanlage an, stieg aus dem Auto und rannte in Richtung Planetarium. Er konnte durch einen Beamten eingeholt und festgenommen werden. Die weiteren Überprüfungen ergaben, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die genannten Autofahrer sowie weitere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des 54-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Telefon 0621/174-3310 beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal