Mannheim (ots) – Am Mittwochnachmittag verursachte eine 40-Jährige einen Verkehrsunfall, als sie mit ihrem VW Golf von der Untermühlstraße in die Riedfeldstraße einbiegen wollte. Dabei übersah sie den Golf einer 22-Jährigen, der vor ihr an der roten Ampel stand und fuhr ihr auf. An beiden Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 2.000 Euro. Bei der Unfallverursacherin konnten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich außerdem heraus, dass die 40-Jährige weder im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis noch einer gültigen Kfz-Versicherung ist. Anschließend wurde sie auf das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Die 40-Jährige gelangt nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sowie des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zur Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Nadja Müller
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal