Mannheim (ots) –

Am frühen Dienstagmorgen gegen 04:45 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt einen betrunkenen Audi-Fahrer, der durch die Ackerstraße entgegen der Fahrtrichtung raste.
Die Polizeibeamten beobachteten den 24-Jährigen bei dem rücksichtslosen Fahrverhalten und stoppten den Mann.
Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass durch die Fahrweise des 24-Jährigen die Bremsanlage so sehr beansprucht wurden, dass es zu einer Rauchentwicklung kam.
Während der Kontrolle nahmen die Beamten einen starken Alkoholgeruch wahr. Als der Mann aus dem Auto ausstieg, schwankte er stark.
Ein Atemalkoholtest auf der Dienststelle ergab einen Wert von 1,74 Promille.
Nachdem dem Betrunkenen eine Blutprobe entnommen und dessen Führerschein beschlagnahmt wurde, durfte er gehen.
Da der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2000 Euro hinterlegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Wilhelm
Telefon: 0621 / 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal