Mannheim (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 52-jährigen Mann erlassen.

Er steht im dringenden Verdacht, am Dienstag gegen 22:10 Uhr in die Produktionsstätte einer Bäckerei-Kette eingedrungen zu sein, in den Umkleideräumen zehn Spinde mittels Bolzenschneiders gewaltsam geöffnet zu haben und hieraus private Gegenstände von Angestellten im Gesamtwert von mehr als 400 Euro entwendet zu haben.
Ein Angestellter des Unternehmens bemerkte die Tat und verständigte die Polizei. Die alarmierten Beamten nahmen den Mann widerstandslos fest. Er führte bei der Tat ein Brotmesser mit einer Klingenlänge von 19,5 cm mit sich.
Gegen den Mann sind derzeit mehrere weitere einschlägige Verfahren anhängig.

Am Mittwochmittag wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl erließ. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Wilhelm
Telefon: 0621 / 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal