Mannheim (ots) –

Am frühen Samstagabend, gegen 17:45 Uhr, bog ein 27-jähriger Mazda-Fahrer verbotswidrig von der Waldhofstraße in die Alphornstraße ein, obwohl dieses an dieser Stelle durch ein Verkehrszeichen untersagt ist. Die auf der Waldhofstraße fahrende Straßenbahn kollidierte in der Folge mit dem Pkw im Kreuzungsbereich. Durch den Zusammenstoß verletzte sich der Fahrzeugführer leicht. Sowohl der Straßenbahnfahrer als auch die Fahrgäste der Bahn blieben unverletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Verdachtsmomente auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel beim Mazda-Fahrer. Ihm wurde durch einen Polizeiarzt eine Blutprobe entnommen. Der nicht mehr fahrbereite Mazda wurde abgeschleppt. Der Straßenbahnverkehr war aufgrund des Unfalls bis gegen 18:30 Uhr blockiert. Der 27-Jährige gelangt wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung zur Anzeige.

Die Polizei bittet um Zeugen, die weitere Angaben zum Verkehrsunfall machen können. Diese werden gebten sich beim Verkehrsdienst Mannheim unter der Telefonnummer 0621/174-4220 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Alexander Gund, stellv. PvD
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal