Leimen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Beim Versuch, sich am Dienstag gegen 13 Uhr in der Ernst-Naujoks-Straße/Ferdinand-Porsche-Straße einer Verkehrskontrolle zu entziehen sind ein 13-jähriger Rollerfahrer und sein 14-jähriger Sozius gestürzt und haben sich leichte Verletzungen zugezogen. Nachdem der 13-Jährige die Kontrolle bemerkt hatte, hatte er den Roller gewendet und war zurück in Richtung Fasanerie gefahren. Bei Versuch, auf dem Radweg einen Polizeibeamten zu umfahren, kam es zum Unfall. Wie sich herausstellte, war der Roller umgebaut und frisiert worden, eine spätere Messung auf einem Rollenprüfstand ergab eine Höchstgeschwindigkeit von über 100 km/h, zudem bestand für den Roller kein Versicherungsschutz. Die Kinder wurden nach Hause gebracht, die Erziehungsberechtigten informiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal