Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: (ots) –

Am Donnerstag, 07.10.2021, 19:00 Uhr bis Freitag, 08.10.2021, 02:00 Uhr führte das Polizeipräsidium Mannheim unter der Leitung des Verkehrsdienstes Mannheim eine Großraum- und Schwerlastkontrolle des gewerblichen Güterverkehrs im Rahmen der Sicherheitskooperation der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen auf der BAB 6, Tank- und Rastanlage Hockenheim/ West durch.

Die Fahrzeuge wurden durch 4 Kradfahrer aus dem fließenden Verkehr heraus selektiert und zur Kontrollstelle auf der Tank- und Rastanlage geleitet. Dort kontrollierten die 40 eingesetzten Polizeibeamtinnen und – beamte die Schwerfahrzeuge und anderen Fahrzeuge des gewerblichen Güterverkehrs.

Bei den Kontrollen wurden insgesamt 34 Personen und Fahrzeuge überprüft. Dabei mussten insgesamt 15 Fahrzeuge beanstandet werden, was einer Beanstandungsquote von 65 Prozent entspricht.

Es wurden 8 Verstöße gegen die Sozialvorschriften, 4 Verstöße wegen nicht korrekt gesicherter Ladung, 7 Verstöße gegen die zulässigen Fahrzeugmaße und -gewichte und 6 Gefahrgutverstöße festgestellt werden. Außerdem fielen den kontrollierenden Beamten mehrere Fahrzeuge wegen erhöhter Geschwindigkeit und wegen technischer Mängel auf. Alleine in 10 Fällen musste den Fahrzeugführern die Weiterfahrt bis zur Beseitigung der festgestellten Mängel untersagt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Strickler
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal