Heidelberg-Rohrbach (ots) – Wie bereits berichtet, nötigten zwei unbekannte männliche Personen am Freitagabend in der Karlsruher Straße, Ecke Christian-Bitter-Straße einen 16-Jährigen unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seiner Habseligkeiten.
Auf die ihm unbekannten Tatverdächtigen war der Jugendliche zuvor im hinteren Bereich der Straßenbahn der Linie 24 in Richtung Rohrbach, die er gegen 21.05 Uhr an der Haltestelle ‚Stadtwerke‘ betreten hatte, getroffen. Wie nun bekannt wurde, hatten die beiden Unbekannten in der Straßenbahn nicht nur ihn, sondern auch einen weiteren weiblichen Fahrgast mit unflätigen Worten beleidigt. Die Frau, die an der Haltestelle Bergfriedhof zugestiegen war, war ca. 20 bis 30 Jahre alt, hatte lange, blond-braune Haare und trug eine Wollmütze mit Bommel.
Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ermittelt wegen Räuberischer Erpressung und bittet Zeugen des Vorfalls, insbesondere die unbekannte Frau, die in die Bahn eingestiegen ist, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Telefon 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Strickler
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal