Heidelberg-Bergheim (ots) – Ein Zeuge beobachtete am Freitagabend gegen 23.00 Uhr in der Römerstraße einen randalierenden Mann, der ein Motorrad umgeworfen hatte und verständigte die Polizei. Die Polizeibeamten nahmen den augenscheinlich alkoholisierten Mann vorläufig fest. Gegen seine Verbringung zum Polizeirevier Heidelberg-Mitte leistete er erheblichen Widerstand. Mehrfach versuchte er, einen Beamten zu beißen. In den Revierräumen beleidigte er weitere Polizeibeamten, trat nach ihnen und biss einen durch den Handschuh hindurch in die Hand. Außerdem beschädigte der aggressive Mann das Glas eines Türspions, indem er mit einem Fingerring, der ihm nicht abgenommen werden konnte, dagegen schlug. Ein Atemalkoholtest verweigerte der 32-Jährige. Daraufhin wurde durch einen Arzt eine Blutprobe erhoben. Bei der Durchführung dieser Maßnahme spuckte er einem Polizeibeamten ins Gesicht und verpasste ihm eine „Kopfnuss“. Hierbei wurde dieser an der Stirn und im Bereich des Jochbeins verletzt und musste notärztlich versorgt werden. Seinen Dienst konnte er anschließend nicht mehr verrichten. Ein weiterer Kollege wurde leicht an der Hand verletzt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 32-Jährige wieder entlassen. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen tätlichen Angriffs auf einen Polizeibeamten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Strickler
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal