Gem. St. Leon-Rot/A 6 (ots) – Da er am Dienstagmorgen offenbar trotz widriger Verkehrsverhältnisse mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf der A 6 in Richtung Mannheim unterwegs war, geriet ein 20-Jähriger VW-Fahrer kurz vor 5 Uhr zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Walldorfer Kreuz in Schleudern und prallte in die Mittelleitplanken.

Der Autofahrer blieb zum Glück unverletzt, sein Fahrzeug ist Totalschaden und wurde abgeschleppt. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf rund 10.000.- Euro

Während der Unfallaufnahme war die A 6 in Richtung Mannheim teilweise voll gesperrt. Der Verkehr wurde zeitweise über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Der Rückstau betrug in der Spitze rund drei Kilometer. Kurz nach 7 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Die Autobahnmeisterei war zur Absicherung der Unfallstelle und zur Reinigung und Abstreuung der Fahrbahn im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal