Dossenheim (ots) – Am späten Dienstagabend, kurz nach 23 Uhr, versuchten bislang unbekannte Jugendliche die Eingangstür der Easy-Apotheke in der Gewerbestraße einzutreten. Dadurch wurde die Alarmanlage ausgelöst, worauf, die Jugendlichen flüchteten. Die Öffnungsmechanik der Eingangstür wurde er durch die Tritte offenbar beschädigt. Wie hoch der Sachschaden ist, muss noch geklärt werden.

Laut eines Zeugen soll es sich bei den Jugendlichen um 6-7 Personen gehandelt haben, wobei auch ein Mädchen mit langen, dunkelbraunen Haaren dabei gewesen sein soll. Einer der männlichen Jugendlichen soll eine Kapuzenjacke mit Army-Muster (Camouflage) getragen und die Kapuze über den Kopf gezogen haben. Ein weiterer hatte ein Fahrrad dabei.

Ob die Jugendlichen aus purer Zerstörungswut handelten oder in die Apotheke einbrechen wollten, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Ob diese Gruppierung auch für einen weiteren Fall verantwortlich ist, der sich bereits zwischen 20.30-22.30 Uhr auf dem Parkplatz des in unmittelbarer Nähe der Gewerbestraße gelegenen Hanna und Simeon Heims in der Bergstraße zutrug, ist eben falls Gegenstand der Ermittlungen.

Ein 65-jähriger Mann stellte gegen 20.30 Uhr seinen grauen Audi Avant auf dem Parkplatz des Seniorenheims ab. Als er gegen 22.30 Uhr zurückkehrte, stellte er die eingeschlagene Heckscheibe fest. Neben dem Auto langen zwei zerbrochene Bierflaschen, die möglicherweise zum Einschlagen gedient hatten. Der Sachschaden beläuft sich hier auf mehrere hundert Euro.

Zeugen, die sowohl Hinweise zur Tat an der Easy-Apotheke als auch Beobachtungen hinsichtlich der eingeschlagenen Heckscheibe gemacht haben, aber auch Informationen über die Jugendgruppierung geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier HD-Nord, Tel.: 06221/4569-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal