Raben Steinfeld (ots) –

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 321 bei Raben Steinfeld sind am Mittwochmorgen zwei Autofahrer verletzt worden, einer davon schwer. Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt, der sich gegen 05 Uhr an der Auffahrt zur BAB 14 ereignete. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein von der Autobahn kommender PKW auf die Bundesstraße aufgefahren und dort mit einem in Richtung Crivitz fahrenden Kleintransporter zusammengeprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW gegen ein verkehrsbedingt haltendes Auto geschleudert. Im Ergebnis wurde der 42-Fahrer des von der Autobahn kommenden PKW schwer verletzt. Der 30-jährige Fahrer des Kleintransporters erlitt leichte Verletzungen. Beide Verletzten kamen anschließend ins Krankenhaus. Der Fahrer des anderen Wagens blieb unverletzt. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Gesamtschaden wird ersten Schätzungen zufolge auf ca. 36.000 Euro beziffert. Im Zuge der Rettungsmaßnahmen und der Bergung der Fahrzeuge musste die B 321 an der Unfallstelle für über eine Stunde voll gesperrt werden. Die Polizei ermittelt jetzt zur genauen Unfallursache. Nach ersten Erkenntnissen hatte der von der Autobahn kommende Autofahrer vermutlich die Vorfahrt an der Einmündung missachtet, deren Ampelanlage zu diesem Zeitpunkt noch nicht in Betrieb war.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @PolizeiLWL
Facebook: Polizei Westmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal