Ludwigslust-Parchim (ots) – Mit der Zeitumstellung am letzten Wochenende müssen sich Autofahrer insbesondere im morgendlichen Berufsverkehr wieder auf mehr Wildwechsel einstellen. Durch das Vorstellen der Uhren starten viele Berufspendler den Weg zur Arbeit nun wieder in der Dunkelheit bzw. in der Dämmerungsphase. Gerade zu dieser Zeit sind viele Wildtiere zur Futtersuche unterwegs und überqueren dabei auch vielbefahrene Straßen. So ereigneten sich am gestrigen Montag insgesamt 7 Wildunfälle auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim, bei denen ein Autofahrer leicht verletzt wurde. Auf der Landesstraße 37 nördlich von Karow war ein PKW mit einem Damhirsch zusammengestoßen, wobei sich der 21-jährige deutsche Autofahrer leichte Verletzungen zuzog. An seinem PKW entstand ein vorläufig geschätzter Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Aufgrund der neuen Situation appelliert die Polizei zur vorausschauenden Fahrweise.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal