Boizenburg (ots) –

Die Polizei warnt aktuell vor Wanderarbeitern, die mit günstigen Dachreparaturen werben und sich ihre Arbeit anschließend teuer bezahlen lassen. In Boizenburg wurde der Polizei am Mittwoch ein Vorfall gemeldet, bei dem vier Wanderarbeiter unangekündigt auf einem Privatgrundstück erschienen und den Eigentümer nach einem kurzen Gespräch zur einer Reparatur der Dachrinne an dessen Haus überredeten. Für die Reparatur, die ursprünglich 300 Euro kosten sollte, verlangten die Männer nach Beendigung der Arbeiten 6.000 Euro. Letztlich zahlte der Hausbesitzer das geforderte Geld.

Die Polizei, bei der jetzt eine Anzeige wegen Betruges vorliegt, warnt vor solchen Vorfällen! Oft werden die angebotenen Leistungen nicht fachgerecht bzw. nicht in der erhofften Qualität ausgeführt. Nicht selten wird nach Fertigstellung der Arbeiten bzw. Reparaturen ein höherer Preis gefordert, als zunächst vereinbart worden war. Um sich vor Schäden zu schützen rät die Polizei, auf scheinbar günstige Angebote an der Haustür nicht einzugehen. Besser ist es, auf ein schriftliches Angebot zu plädieren, in dem die Leistungen sowie der Anbieter genau beschrieben sind. Ebenso sollte man stets auf eine schriftliche Rechnung bestehen, aus der auch die Anschrift der betreffenden Firma hervorgeht. Nur so lassen sich eventuelle Gewährleistungsansprüche im Nachgang einfordern.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @PolizeiLWL
Facebook: Polizei Westmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal