Ludwigslust (ots) – Beim versuchten Aufbruch eines Zigarettenautomaten hat die Polizei am frühen Samstagmorgen in Ludwigslust einen Tatverdächtigen stellen können. Der Vorfall ereignete sich kurz nach 04 Uhr in der Clara-Zetkin-Straße. Ein Anwohner beobachtete zwei Männer, die sich an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Der Anwohner rief die Polizei, die umgehend zum Tatort eilte und einen der beiden Tatverdächtigen nach kurzer Flucht fassen konnte. Dabei handelt es sich um einen 29-jährigen Mann aus Georgien. Der zweite Verdächtige ist noch auf der Flucht. Dem Spurenaufkommen zufolge hatten die Täter versucht, den Automaten mit mechanischer Gewalt zu öffnen. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort und beschlagnahmte mehrere Werkzeuge, die die Täter auf ihrer Flucht zurückgelassen hatten. Gegen den 29-Jährigen wird jetzt wegen versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal