Blievenstorf (ots) – Beim Brand eines Pkw am frühen Mittwochabend auf der A 24 zwischen Neustadt-Glewe und Stolpe ist ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro entstanden. Der 44-jährige deutsche PKW-Fahrer blieb unverletzt. Nach Aussagen des Fahrers habe er während eines Überholvorganges plötzlich ein lautes Knallen aus dem Motorraum seines Pkw wahrgenommen. Daraufhin fuhr er auf den Seitenstreifen und stellte fest, dass der Pkw anfing zu qualmen. Durch einen nachfolgenden Autofahrer, welcher vor Ort anhielt, wurde mittels eines Feuerlöschers versucht, das zu diesem Zeitpunkt bereits brennende Auto zu löschen. Dies gelang jedoch nicht. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr brannte der Pkw bereits in voller Ausdehnung. Im Zuge der Löscharbeiten sowie aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die A 24 in Fahrrichtung Hamburg für etwa 1 Stunde voll gesperrt werden .

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @PolizeiLWL
Instagram: @polizei.mv.lup
Facebook: Polizei Westmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal