Brüel (ots) –

Auf dem Gelände eines Landwirtschaftsbetriebes in Brüel sind am Donnerstagabend Teile einer großen Lagerhalle ausgebrannt. Der dabei entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Jedoch ist von einem beträchtlichen Schaden auszugehen, der sich vermutlich auf mehrere Hunderttausend Euro belaufen könnte. Personen wurden nicht verletzt. Das Feuer wurde kurz vor 21:30 Uhr entdeckt, worauf mehrere Freiwillige Feuerwehren aus der Region zum Löscheinsatz kamen. Eingelagertes Stroh, dass sich in einem Teil der Halle befand, wurde durch das Feuer vernichtet. Auch ein Mähdrescher wurde durch den Brand zerstört. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile der aus einer Metallkonstruktion bestehenden Halle zu verhindern. Die Kriminalpolizei hat unverzüglich die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Untersuchung des Brandortes durch die Kriminalpolizei ist noch nicht abgeschlossen. Brandstiftung wird nach ersten Erkenntnissen nicht ausgeschlossen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @PolizeiLWL
Facebook: Polizei Westmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal