Ludwigslust-Parchim (ots) – Im Landkreis Ludwigslust-Parchim hat die Polizei am Wochenende mehrere Fahrzeugführer mit teils hohen Atemalkoholwerten gestellt. Gegen die Betreffenden ist im Nachgang Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr bzw. Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet worden.

In Hagenow zog die Polizei am Sonntagabend einen 32-jährigen Fahrradfahrer mit einem Atemalkoholwert von 2,19 Promille aus dem Verkehr, der mit einer Bierflasche in der Hand auf seinem Zweirad unterwegs war. Die Polizisten hatten den aus Russland stammenden Mann kurz zuvor schon einmal kontrolliert und ihn wegen seines Atemalkoholwertes von 2,02 Promille daraufhin aufgefordert, das Fahrrad zu schieben.

In Crivitz hatte die Polizei am Sonntagnachmittag bei einem 59-jährigen Autofahrer einen Atemalkoholwert von 2,04 festgestellt. Der deutsche Autofahrer ist wegen einer vorangegangenen Trunkenheitsfahrt nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Am frühen Samstagabend war zwischen Goldberg und Dobbertin ein betrunkener Autofahrer mit seinem Pickup von der Fahrbahn abgekommen und in den angrenzenden Straßengraben gefahren. Das Fahrzeug wurde dabei erheblich beschädigt. Beim 62-jährigen deutschen Autofahrer stellte die Polizei einen Atemalkoholwert von 2,26 Promille fest. Die Polizei ermittelt gegen den Mann zudem wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Er soll Minuten zuvor in Goldberg mit seinem Fahrzeug eine Hauswand gerammt haben und dann geflüchtet sein.

In Augzin soll ein 51-jähriger Autofahrer am Freitagabend mit seinem PKW ein parkendes Auto gerammt und dann davon gefahren sein. Zeugen informierten daraufhin die Polizei, die den mutmaßlichen Unfallverursacher später zu Hause antrafen. Dort ermittelte die Polizei beim 51-jährigen Deutschen einen Atemalkoholwert von 2 Promille.

Am Freitagnachmittag wurde der Polizei in Ludwigslust ein Autofahrer gemeldet, der mit seinem Wagen in gefährlicher Art und Weise unterwegs war und teilweise auf dem Gehweg fuhr. Der Fahrer parkte sein Auto anschließend am Straßenrand und verschwand in einem Wohnhaus. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Fahrer später in einer Wohnung ermitteln. Er besitzt keine gültige Fahrerlaubnis und hatte einen Atemalkoholwert von 3,34 Promille. Zudem leistete der deutsche Mann Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten. So hat er versucht, auf Polizisten einzuschlagen bzw. einzutreten. Dem 28-Jährigen wurden zwischenzeitlich Handfesseln angelegt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @PolizeiLWL
Instagram: @polizei.mv.lup
Facebook: Polizei Westmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal