Hagenow (ots) – Aus einem leerstehenden Gebäude in Hagenow haben unbekannte Täter in den vergangenen Wochen zahlreiche Kupferrohre gestohlen. Dabei soll nach Angaben des Eigentümers ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro entstanden sein. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein seit vielen Jahren ungenutztes Bahnhofsgebäude im Ortsteil Hagenow-Land. Ersten Erkenntnissen zufolge haben unbekannte Täter in den letzten drei Wochen insgesamt 300 bis 400 Meter Kupferrohre im Gebäude demontiert und anschließend gestohlen. Hierbei handelte es sich um Altinstallationen im Bahnhofsgebäude. Zudem sollen die Täter die Stromleitung gekappt und ca. 200 Meter Stromkabel entwendet haben. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Täter zur Begehung der Tat längere Zeit oder wiederkehrend am Tatort befunden haben. Aus diesem Grund bittet die Polizei, die jetzt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt, um Hinweise. Möglicherweise haben Zeugen im Umfeld des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt, denen zunächst keine Bedeutung beigemessen wurde. Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Polizei in Hagenow entgegen (Tel. 03883/ 6310) entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @PolizeiLWL
Instagram: @polizei.mv.lup
Facebook: Polizei Westmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal