Lübtheen (ots) – In Lübtheen hat ein Autofahrer am Dienstagabend einen Mann angefahren und diesen dabei schwer verletzt. Das 40-jährige Opfer erlitt unten anderem Bein, Rücken- und Kopfverletzungen und wurde anschließend stationär im Krankenhaus aufgenommen. Am PKW kam es zu Beschädigungen an der Fahrzeugfront sowie an der Windschutzscheibe. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der 30-jährige deutsche Autofahrer absichtlich auf den Mann zugefahren sein. Eigenen Angaben zufolge wollte der Autofahrer dem Fußgänger nur einen Schreck einjagen, ihn aber nicht anfahren. Motiv hierfür soll ein Vorfall gewesen sein, der sich kurz zuvor ereignete. So soll der 40-Jährige eine Freundin des 30-Jährigen geschlagen haben, worüber der 30-jährige Deutsche sehr aufgebracht war und anschließend auf der Suche nach dem mutmaßlichen Schläger in sein Auto stieg. Gegen den 30-Jährigen Autofahrer erstattete die Polizei Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Das durch die Kollision mit dem Auto schwer verletzte 40-jährige deutsche Opfer wurde von der Freundin des Autofahrers wegen Körperverletzung angezeigt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @PolizeiLWL
Instagram: @polizei.mv.lup
Facebook: Polizei Westmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal