Limburg (ots) –

Mehrere Veranstaltungen von Coronaregel-Kritikern

(wie)Am Montagabend kam es im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Westhessen zu mehreren Veranstaltungen von Coronaregel- bzw. Impfkritikern. Alle Veranstaltungen wurden von der Polizei begleitet, teilweise war auch die jeweils zuständige Versammlungsbehörde anwesend.

Wiesbaden

In Wiesbaden kam es zu keiner Veranstaltung.

Rheingau-Taunus-Kreis

Im Rheingau-Taunus-Kreis verzeichnete die Polizei Veranstaltungen in
Bad Schwalbach mit 160 Personen,
Idstein mit 100 Personen,
Rüdesheim mit 55 Personen,
Taunussstein-Bleidenstadt mit 80 Personen,
Eltville mit 50 Personen,
Hünstetten-Wallbach mit 25 Personen,
Hohenstein Breithardt mit 11 Personen,
Niedernhausen mit 25 Personen und
Oestrich-Winkel mit 10 Personen.

Main-Taunus-Kreis

Im Main-Taunus-Kreis gab es Veranstaltungen in
Eschborn mit 80 Personen,
Eppstein-Vockenhausen mit 50 Personen,
Kelkheim mit 15 Personen,
Hofheim mit 12 Personen und
Hochheim mit 20 Personen.

In Eschborn nahmen an einer Gegenveranstaltung 25 Personen teil.

Hochtaunuskreis

Im Hochtaunuskreis waren in
Bad Homburg 150 Personen,
Usingen 25 Personen und
Glashütten 21 Personen zu Veranstaltungen zusammengekommen.

Limburg-Weilburg

Im Landkreis Limburg-Weilburg fanden Veranstaltungen in
Limburg mit 60 Personen,
Weilburg mit 50 Personen und in
Bad Camberg mit 200 Teilnehmenden statt.

Fast alle genannten Veranstaltungen verliefen ohne besondere Vorkommnisse.
Die Veranstaltung in Idstein wurde von der Versammlungsbehörde aufgelöst, da sich kein Versammlungsleiter zu erkennen geben wollte und die Teilnehmer nicht kooperativ waren. Die Polizei stellte die Identität von sechs Teilnehmenden fest.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal