Limburg (ots) – 35-Jähriger nach Verdacht des Drogenhandels in U-Haft, Hünfelden – Kirberg,
Donnerstag, 12.08.2021

(fh)Den Ermittlern der Kriminalpolizei in Limburg gelang es, am vergangenen Donnerstag im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung mehrere Kilogramm an Betäubungsmitteln sicherzustellen. Für den 35-jährigen Bewohner bedeutete dies letztlich die Untersuchungshaft.

Nach längeren Ermittlungen der Limburger Kriminalpolizei wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln, die sich gegen einen 35 Jahre alten Mann aus Hünfelden-Kirberg richteten, wurde am Donnerstag, dem 12.08.2021 die Wohnung des Tatverdächtigen durchsucht. Hinweise deuteten darauf hin, dass der Kirberger illegal mit Drogen handeln würde. Am Durchsuchungstag konnte der Mann in seiner Wohnung angetroffen und festgenommen werden. Außerdem stellte die Polizei etwa zwei Kilogramm Marihuana und weitere Betäubungsmittel wie Amphetamin und Kokain sicher. Neben diversen Konsumutensilien stießen die Beamten auch auf mehrere Feinwagen sowie Bargeld.

Der 35-Jährige, der in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten ist, wurde auf Anordnung der Limburger Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal