Lippe (ots) –

(LW) Am Freitagabend gegen 21.15 Uhr sah der Ladendetektiv eines Warenhauses an der Hoffmannstraße, dass drei männliche Personen mehrere Artikel aus den Regalen nahmen und unter ihrer Kleidung sowie in Rucksäcken verstauten. Der Zeuge informierte zwei weitere Kollegen und gemeinsam wurden zwei der drei Männer angehalten, als sie das Warenhaus verlassen wollten, ohne die Waren zu bezahlen. Während einer der beiden Betroffenen lediglich laut herumschrie, wurde der zweite handgreiflich und es kam zu einem Gerangel mit den Detektiven. Letztendlich konnten die beiden Betroffenen in ein Büro verbracht und bis zum Eintreffen der Polizei dort festgehalten werden. Der dritte Täter, der den Vorgang beobachtet hatte, begab sich daraufhin zurück in den Markt und packte die von ihm entwendeten Gegenstände zurück in die Regale. Auch er wurde beim Versuch, das Haus zu verlassen, festgehalten. Bei der Durchsuchung der Betroffenen, bei denen es sich um Männer im Alter von 28, 29 und 32 Jahren handelt, wurde Diebesgut im Werte von über 2000 Euro sichergestellt. In dem von ihnen genutzten Opel, der in der Nähe geparkt war, wurde weiteres Diebesgut vorgefunden und sichergestellt.
Da die Gesamtumstände darauf hinweisen, dass es sich hier um eine professionell agierende Bande handeln könnte und keine der Personen in Deutschland einen festen Wohnsitz hat, wurden alle drei Täter festgenommen.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Leitstelle

Telefon: 05231/609-1222
Fax: 05231/609-1299
https://lippe.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Lippe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal