Lüneburg (ots) – Lüneburg

Reppenstedt – Einbrecher klettern über Balkon

Am 28.04.21, zwischen 07.30 und 18.40 Uhr, kletterten unbekannte Täter auf einen Balkon eines Wohnhauses im Drosselweg und brachen die Balkontür auf. Die Täter betraten die Wohnung, durchsuchten mehrere Schränke und stahlen u.a. ein iPhone. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Lüneburg – auf Polizeibeamten zugefahren – Verfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet

Am 28.04.21, gegen 17.55 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife in der Straße Am Schützenplatz einen mit fünf Personen besetzten Audi. Als die Polizeibeamten die Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren androhten, da die Insassen gegen die bestehende Corona-Verordnung verstießen, eskalierte die Situation. Trotzdem die Kontrolle noch nicht beendet war, fuhr der 25 Jahre alte Fahrer des Audi zusammen mit einem 35-Jährigen davon, wobei er auf einen vor dem Pkw stehenden Polizeibeamten zufuhr, der Polizeibeamte musste zur Seite treten, um nicht überfahren zu werden. Drei der Insassen des Pkw ließ der Audi-Fahrer am Kontrollort zurück. Gegen den Audi-Fahrer ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Gegen alle fünf Insassen des Audi im Alter zwischen 23 und 35 Jahren wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Lüneburg – Diebstahl aus Garage

In der Nacht zum 29.04.21 betraten unbekannte Täter in der Straße Zeltberg eine unverschlossene Garage. In der Garage durchsuchten die Täter dort aufgestellte Schränke und stahlen u.a. Herrenoberbekleidung und Werkzeug. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.
Hinweise nimmt die Polizei, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Papierkorb in Brand gesetzt

Unbekannte Täter betraten am 28.04.21 ein Hörsaalgebäude in der Universitätsallee und suchten dort eine der Toiletten auf. Dort zündeten die Täter den Inhalt eines Papierkorbs an, rissen Fliesen von der Wand und beschädigten u.a. einen Verbandkasten. Der Brand wurde gegen 19.30 Uhr bemerkt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Der entstandene Sachschaden wurde bislang noch nicht beziffert.

Vögelsen – die Polizei kontrolliert…

Am 27.04.21, zwischen 16,45 und 18.15 Uhr, kontrollierte die Polizei im Radbrucher Weg, in Höhe eines Reiterhofes die Geschwindigkeit. 14 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Schnellste war eine 1957 geborene Autofahrerin, die mit 89 km/h statt der erlaubten 60 km/h unterwegs war.
Bereits in der vergangenen Woche hat die Polizei im Radbrucher Weg die Geschwindigkeit kontrolliert und binnen anderthalb Stunden 11 „Verkehrssünder“ ertappt. Weitere Kontrollen werden folgen.

Reppenstedt/ Bardowick/ Dahlenburg – Vorfahrt bzw. Vorrang missachtet

In der Lüneburger Landstraße in Reppenstedt kam es am 28.04.21, gegen 18.50 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, in Folge dessen eine 37-jährige Daimler-Fahrerin leicht verletzt wurde. Ein 20-Jähriger hatte mit seinen VW die Lüneburger Landstraße befahren und nach links in den Hasenwinkler Weg einbiegen wollen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Daimler der 37-Jährigen, die die Lüneburger Landstraße in entgegengesetzte Richtung befuhr. An den Pkw entstanden Sachschäden von ca. 6.500 Euro.
Am 29.04.21, gegen 08.20 Uhr, befuhr eine 34-Jährige mit ihrem Mitsubishi den Thiessendörper Weg in Bardowick. An der Einmündung zur Hamburger Landstraße kam es zum Zusammenstoß mit dem Jaguar Land Rover einer 44-Jährigen, die in Richtung Lüneburg unterwegs war. Die Mitsubishi-Fahrerin wurde vorsorglich von einem Rettungswagen ein Klinikum gebracht, ist nach eigenen Angaben jedoch nicht verletzt. An den Pkw entstanden Sachschäden von ca. 4.000 Euro.
Ebenfalls am Donnerstag, gegen 07.35 Uhr, fuhr ein 79 Jahre alter Hyundai Fahrer von der untergeordneten Straße Am Markt auf den bevorrechtigten Teil dieser Straße. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Seat einer 28-Jährigen. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von ca. 12.000 Euro.

Lüneburg – Pkw beschädigt

Bereits zwischen dem 17.04.21, 18.00 Uhr, und dem 19.04.21, 12.00 Uhr, wurde von einem unbekannten Täter der Lack eines Nissan zerkratzt, der in der Straße Volgershall abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 3.000 Euro geschätzt.
Hinweise nimmt die Polizei, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – Skulptur beschädigt

Eine Skulptur im Amtsgarten beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 27. auf den 28.04.21. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Dannenberg – angetrunken unterwegs

Einen Fahrer eines Pkw Skoda aus dem Landkreis Ludwigslust stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 29.04.21 kurz nach Mitternacht auf der Bundesstraße 191. Bei der Kontrolle des 63 Jahre alten Fahrer wurde bei diesem ein Alkoholwert von 0,82 Promille festgestellt. Ihn erwarten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein Fahrverbot.

Lüchow – Fenster des Landkreis-Gebäudes beschädigt

Eine Fensterscheibe am Gebäude des Landkreises Lüchow-Dannenberg in der Königsberger Straße warfen Unbekannte in der Nacht zum 29.04.21 mit einer Glasflasche ein. Es entstand ein Sachschaden von gut 400 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, ein.

Waddeweitz/Dannenberg – … die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 28.04.21 auf der Bundesstraße 493. Bei der Kontrolle in der Ortschaft (50 km/h-Bereich) ahndeten die Beamten insgesamt sieben Verstöße.

In der Nacht zum 29.04.21 kontrollierten Beamte auch in der Uelzener Straße in Dannenberg. Dort waren drei Fahrer zu schnell unterwegs.

Uelzen

Uelzen – Zeugen gesucht! – Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht – Piaggio-Fahrer überschlägt sich nach Ausweichmanöver – Autofahrer fährt weiter

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei nach einem Verkehrsereignis in den Mittagsstunden des 26.04.21 auf der Bundesstraße 191. Ein 52-Jähriger war gegen 12:20 Uhr mit einem Pkw Piaggio auf der Bundesstraße 191 unterwegs, als er von einem Fahrer eines anderen Pkw, der den Linksabbieger zur Bundesstraße 4 befuhr, übersehen wurde. Um einen Aufprall zu vermeiden zog der Piaggio-Fahrer nach links, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Der Unfallverursacher, ein dunkler PKW eventuell Audi oder BMW, fuhr weiter. Der 52-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 3.000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0 bzw. -353, entgegen.

Bad Bevensen/Uelzen – ohne Führerschein/ unter Drogeneinfluss unterwegs

Verschiedene Autofahrer stoppte die Polizei im Verlauf des 28.04.21 in der Region Bevensen.

Gegen 17:00 Uhr ertappten die Beamten in der Johann-Sebastian-Bach-Straße einen 47 Jahre alten Fahrer eines Pkw BMW. Bei dem Mann aus der Region stellten die Beamten den Einfluss von Drogen (Urintest auf THC verlief positiv), jedoch keinen gültigen Führerschein fest.

Gegen 19:45 Uhr stellten die Beamten in der Brückenstraße auch einen berauschten 33-Jährigen mit einem Pkw Skoda fest. Auch bei diesem verlief ein Urintest auf THC positiv.

Einen 21 Jahre alten Fahrer eines Pkw Mazda kontrollierte die Polizei in den späten Abendstunden des 28.04.21 in der Bahnhofstraße in Uelzen. Auch bei diesem Mann aus Lüneburg wurde der Einfluss von Drogen festgestellt. Ein Urintest auf THC verlief positiv.

Rosche – entgegenkommenden Pkw übersehen – Mitfahrer leicht verletzt

Zu einer Kollision zweier Pkw kam es in den frühen Abendstunden des 28.04.21 in der Uelzener Straße – Bundesstraße 493. Ein 59 Jahre alter Fahrer eines Pkw BMW hatte gegen 18:00 Uhr beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Pkw VW eines 45-Jährigen übersehen, so dass es zur Kollision kam. Dabei wurde zwei Mitfahrer im VW leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von gut 5.000 Euro.

Uelzen – … die Polizei kontrolliert – 18 Verstöße geahndet

Den Verkehr überwachte die Polizei in den Morgenstunden des 28.04.21 auf der Bundesstraße 4. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt 18 Verstöße aufgrund Handynutzung und Überfahren der Sperrfläche.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal