Lüneburg (ots) –

Lüneburg

Lüneburg – aggressiver Ladendieb

Gegen einen aggressiven 26-Jährigen hat die Polizei am 25.10.21 gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet. Es besteht der dringende Verdacht, dass der 26-Jährige sich gegen 19:35 Uhr trotz Hausverbotes in einem Lebensmittelgeschäft in der Straße Vor dem neuen Tore aufgehalten hat. Als er von einem 28 Jahre alten Zeugen darauf angesprochen wurde, schubst der 26-Jährige diesen zu Boden und trat ihn. Ein weiterer Zeuge ging dazwischen. Keine halbe Stunde später, gegen 20.00 Uhr, fiel der 26-Jährige erneut auf, als er in einem Einkaufsmarkt in der Straße Am Alten Eisenwerk beim Diebstahl mehrere Dosen Bier erwischt wurde.

Reppenstedt – Scheibe eingeworfen

Ein unbekannter Täter hat am 25.10.21, gegen 05.10 Uhr, eine Seitenscheibe eines VW eingeschlagen, der in der Posener Straße abgestellt war. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen nichts aus dem Pkw, jedoch entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Lüneburg – Drogen sichergestellt

Im Rahmen einer Personenkontrolle am Spätnachmittag des 25.10.21 in der Ilmenaustraße stellten Polizeibeamte eine Bauchtasche mit Marihuanablühten von einem 19-Jährigen und einen Joint von einem 20-Jährigen sicher. Es wurden entsprechende Strafverfahren gegen die beiden Tatverdächtigen eingeleitet.

Reppenstedt – in Holzzaun gefahren – Jugendlicher alkoholisiert mit Pkw unterwegs

Am 26.10.21, gegen 01.15 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit einem Nissan die Lüneburger Landstraße, wo er nach links von der Fahrbahn abkam und in einen Holzzaun fuhr. Es entstand Sachschaden von ca. 8.000 Euro. Im Anschluss an den Unfall entfernte sich der Jugendliche von der Unfallstelle, konnte jedoch später ermittelt werden. Beim Antreffen stellten die Polizeibeamten fest, dass der 17-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,94 Promille. Einen Führerschein besaß der 17-Jährige noch nicht. Den Pkw hatte er sich von seinen Eltern ohne deren Wissen ausgeliehen.

Lüneburg – beim Abbiegen übersehen

Ein 80-jähriger Mazda-Fahrer befuhr am 25.10.21, gegen 10.30 Uhr, die Uelzener Straße in Richtung Munstermannskamp und wollte nach links in die Kantstraße abbiegen. Hierbei übersah er den Opel eines 82-Jährigen, der die Uelzener Straße in Richtung Lindenstraße befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde der Opel-Fahrer leicht verletzt. An den Pkw entstanden Sachschäden von ca. 15.000 Euro. Beide Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – nach Ruhestörung in Gewahrsam genommen

Nach einer Beschwerde über Partylärm suchten mehrere Polizeistreifen am späten Montagabend, 25.10.21, die Junkernstraße auf. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten, obwohl es bereits nach 22.30 Uhr war, lauten Partylärm aus einer Wohnung fest. Die dort angetroffenen Personen zeigten wenig Einsicht. Letztendlich wurden Platzverweise ausgesprochen gegen den der 28 Jahre alten Mieter der Wohnung wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Ruhestörung eingeleitet. Zwei aggressive Männer im Alter von 22 bzw. 23 Jahren mussten zur Durchsetzung des Platzverweises kurzfristig in Gewahrsam genommen werden.

Dannenberg – in Treppenhaus randaliert

Eine 20 Jahre alte Tatverdächtige randalierte am 26.10.21, gegen 01.10 Uhr, im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Straße Bellmannsfeld. Die 20-Jährige trat gegen diverse Türen. Durch die Tritte brach das Schließblech einer Tür aus der dazugehörigen Zarge. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Gegen die 20-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet.

Uelzen

Wrestedt – Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Am 25.10.21, gegen 19.30 Uhr, befuhr ein 27 Jahre alter Mercedes-Fahrer die L270 zwischen Bollensen und Wieren. Der 27-Jährige kam mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und verletzte sich dabei schwer. Eigenen Angaben zu Folge war dem Mercedes-Fahrer zuvor ein Fahrzeug auf seiner Fahrspur entgegengekommen. Der Unbekannte setzte anschließend seine Fahrt fort.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Wrestedt, Tel.: 05802/987150, entgegen.

Uelzen – Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Montagmittag, 25.10.21, gegen 12.30 Uhr, fiel einer Polizeistreife bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines 36-jährigen Toyota-Fahrers in der Tile-Hagemann-Straße auf, dass dieser unter Drogeneinfluss stand. Ein Urintest reagierte positiv auf Amphetamine.
Ca. zwei Stunden später wurde ein 27-Jähriger auf einem E-Scooter in der Hambrooker Straße kontrolliert. Auch der 27-Jährige stand unter dem Einfluss von Amphetaminen.
Beiden Männern wurde die Weiterfahrt untersagt, ihnen wurde jeweils eine Blutprobe entnommen und entsprechende Verfahren gegen beide eingeleitet.

Uelzen – alkoholisiert am Steuer

Den 60 Jahre alten Fahrer eines VW kontrollierten Polizeibeamte am Dienstagvormittag, 26.10.21, in der Tile-Hagemann-Straße. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der VW-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Die Weiterfahrt wurde vom VW-Fahrer untersagt und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Uelzen – Betriebserlaubnis erloschen

Am Montagnachmittag kontrollierten Polizeibeamte der Verfügungseinheit mehrere Pkw im Uelzener Stadtgebiet. In der Straße Neu Ripdorf wurde ein 26-Jähriger mit einem VW angetroffen, dessen Bereifung nicht den Vorschriften entsprach. In der Tile-Hagemann-Straße wurde ein 68-Jähriger kontrolliert, an dessen VW das abgenommene Gewindefahrwerk nicht mit den montierten Sonderädern abgenommen war.
In beiden Fällen war aufgrund der festgestellten Mängel die Betriebserlaubnis der Pkw erloschen.
Gleiches galt auch für den Skoda eines 24-Jährigen, der in Westerweyhe kontrolliert wurde.

Landkreis Celle

Hermannsburg/ Südheide – Zusammenstoß zwischen Pkw und Motorrad – Motorradfahrer fährt weiter

Ein 80-Jähriger aus dem Landkreis Lüneburg zeigte am Montagvormittag bei der Polizei an, dass er am 24.10.21, gegen 13.15 Uhr, in Hermannsburg an einem Verkehrsunfall beteiligt war. Der 80-Jährige hatte die L240 von Hermannsburg in Richtung Müden/Oerze befahren. Als er nach links auf den Parkplatz eines Cafés einbiegen wollte, übersah er einen Motorradfahrer, der auf der L240 in entgegengesetzte Richtung fuhr. Der Motorradfahrer stieß gegen das Heck des Pkw, kam jedoch nicht zu Fall. Nach dem Zusammenstoß setzte der Motorradfahrer seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Am VW des 80-Jährigen war in Folge des Zusammenstoßes ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro entstanden.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hermannsburg, Tel.: 05052/913310, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal