Lüneburg (ots) – ++ Bremsleitungen an Pkw zerschnitten ++ Täter verletzt Anwohner schwer im Gesicht und flüchtet ++ Polizei ermittelt mit Nachdruck ++ „Wer kann Hinweise zu Fahrrädern und Rucksack geben?“ ++

Lüder/Bad Bodenteich

Wegen schwerer Körperverletzung und gefährlichem Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in den späten Abendstunden des Freitags, 09.07.21, im Umfeld eines Grundstücks in der Hauptstraße in Lüder (LK Uelzen).
Der Kriminalermittlungsdienst hat die Maßnahmen und Ermittlungen übernommen und ermittelt mit Nachdruck.
Nach derzeitigem Sachstand hatte sich ein unbekannter jüngerer Mann, ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 185-190 cm groß, „vermummt“ mit einem Kapuzenpullover gegen 22:40 Uhr auf das Grundstück begeben und gezielt an einem unter einem Carport abgestellten Pkw manipuliert. Dabei wurden u.a. mehrere Bremsleitungen durchschnitten.

Ein 42 Jahre alter Anwohner bemerkte dabei …

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal