Lüneburg (ots) –

Presse – 03.02.2022

Lüneburg

Lüneburg – Taschendieb im Supermarkt – Hinweise

Zu einem Taschendiebstahl kam es am Morgen des 02.02. gegen 10:45 Uhr in einem Supermarkt in der Willy-Brandt-Straße. Bisher Unbekannte entwendeten die Geldbörse einer 74-Jährigen aus der getragenen Umhängetasche. Hierbei wurden unter anderem Dokumente und eine geringe Menge Bargeld entwendet.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg, OT. Häcklingen – Einbrecher stehlen Bargeld aus Einfamilienhaus

Zu einem Einbruch kam es am Abend des 02.02. zwischen 18:30 Uhr und 19:00 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Hauptstraße. Unbekannte gelangten über die Terrassentür in das Wohnhaus. Durch die Täter konnte Bargeld erlangt werden. Der Sachschaden liegt bei einigen hundert Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg – Anrufe durch Falsche Polizeibeamte – Angerufene reagierten vorbildlich

Im Verlauf des 02.02. kam es im Bereich Lüneburg zu mehreren Anrufen durch Falsche Polizeibeamte. Einer 86-jährigen Lüneburgerin wurde suggeriert, dass die Polizei Lüneburg am Telefon sei und man versuchte die finanziellen Möglichkeiten abzufragen. Die 86-Jährige erkannte den Betrugsversuch sofort und beendete das Gespräch.

Lüneburg – Reifen vom Pkw zerstochen – Zeugenhinweise

Zwischen dem 01.02. und dem 02.02. wurde in der Straße Am Lembarg ein geparktes Wohnmobil beschädigt. Unbekannte zerstachen nach ersten Erkenntnissen die vier Reifen des Fahrzeuges. Der Sachschaden liegt bei 500 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Embsen – Jugendlicher versprüht Pfefferspray im Bus

Am 02.02. gegen 13:15 Uhr kam es innerhalb eines Linienbusses am ZOB in der Bahnhofstraße zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein zunächst unbekannter Jugendlicher versprühte Pfefferspray in den geöffneten Linienbus an der Haltestelle. Der Jugendliche flüchtete im Anschluss. Dieser konnte kurzzeitig später durch die Polizei festgestellt werden. Das Pfefferspray wurde bei dem 15-Jährigen aufgefunden und sichergestellt. Zwei im Bus befindliche Personen klagten über leichte Atemwegsbeschwerden, welche jedoch nicht behandlungsbedürftig waren. Die Polizei ermittelt.

Lüneburg – Verursacher flüchtet nach Verkehrsunfall – Zeugenhinweise

Zwischen dem 01.02. und dem 02.02. wurde ein geparkter Pkw BMW in der Richard-Brauer-Straße in einer Parkbucht beschädigt. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug touchierte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Pkw im Bereich der linken Heckseite, sodass diverse Kratzer entstanden sind. Der Verursacher flüchtete im Anschluss. Der Sachschaden liegt bei gut 500 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg – Werkzeug aus Fahrzeug entwendet – Zeugenhinweise

Zwischen dem 02.02. und dem 03.02. kam es zu einem Diebstahl aus einem Peugeot Boxer in der Blücherstraße. Unbekannte entwendeten aus dem geparkten Fahrzeug diverses Werkzeug, sodass ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg – Verkehrsunfall beim Überholen

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Morgen des 03.02. wurde ein 45-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades und ein 27-jähriger Radfahrer leicht verletzt. Der 45-Jährige beabsichtigte mit seinem Kleinkraftrad den Radfahrer in der Zeppelinstraße kurz vor einer scharfen Rechtskurve zu überholen. Im Überholvorgang kam es zur Kollision mit dem Radfahrer, sodass beide stürzten und sich leicht verletzten. Der Sachschaden liegt bei 400 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow – uneinsichtige Radfahrerin beleidigt Polizeibeamten

Aufgrund ihres Verkehrsverhaltens „Fahren auf dem Gehweg“ sprach ein Polizeibeamter in den Nachmittagsstunden des 02.02.22 gegen 14:30 Uhr in der Lange Straße eine junge Radfahrerin an. Die 17-Jährige reagierte auf den Hinweis äußerst uneinsichtig, wollte ihre Personalien erst nicht angeben und beleidigte den Polizeibeamte mehrfach mit Schimpfwörtern. Neben dem Verkehrsverstoß erwartet die Jugendliche ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

Lüchow – … die Polizei kontrolliert

Im Verlauf der Nachmittag- und Abendstunden des 02.02.22 kontrollierte die Polizei verschiedene Verkehrsteilnehmer im Lüchower Stadtgebiet. Einen 19 Jahre alten Fahrzeugführer aus der Region erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach der Straßenverkehrsordnung „wegen unnützes Hin- und Herfahren“, da er gegen 19:30 Uhr mehrfach im Innenstadtbereich auch durch lautes aufheulen lassen des Motors durch eine Polizeistreife angetroffen wurde. Zu seinem Fahrtziel konnte der Mann auch keine Angaben machen. Weitere Kontrollen folgen …

Uelzen

Suderburg – … die Polizei kontrolliert das Überholverbot auf der Bundesstraße 4

In den Mittagsstunden des 02.02.22 kontrollierte die Polizei erneut das Überholverbot auf der Bundesstraße 4 im Bereich Holdenstedt – Suderburg. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt zwei Verstöße. Weitere Kontrollen folgen …

Ebstorf/Velgen – … die Polizei kontrolliert den Verkehr

Im Verlauf des 01.02.22 kontrollierte die Polizei auch verstärkt Verkehrsteilnehmer im Bereich Ebstorf – Velgen. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt 11 Verstöße, u.a. Handynutzung und nicht angelegte Sicherheitsgurte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal