Lüneburg (ots) –

Lüneburg

++ „auf der Zielgeraden“ -> Fahrradcodierung am 24. und 25. September 2021 bei der Polizei in Lüneburg – Voranmeldung erforderlich! (Terminvergabe am 21.09.21)

Gerade in Zeiten von Klimawandel und Corona sind Fahrräder in Stadt und Landkreis Lüneburg angesagte Fortbewegungsmittel. Sorgen Sie vor und schützen Sie Ihr Fahrrad oder auch das Pedelec vor Diebstahl.

Aufgrund der großen Nachfrage bei den Codier-Terminen in diesem Jahr und der teilweise daraus resultierenden mehrstündigen Wartezeit, ist auch für die kommenden Codier-Termine eine telefonische Voranmeldung erforderlich.
Nur wer einen Termin hat, kann sein Fahrrad am 24. bzw. 25.09. codieren lassen.

Die Codierung findet wieder auf dem Hof der Polizeiinspektion Lüneburg, Auf der Hude 1, 21339 Lüneburg, statt.

Am Freitag, 24.09.21, werden in der Zeit von 13.30 bis 17.00 Uhr, Fahrräder kodiert; am Samstag, 25.09.21, in der Zeit von 09.00 bis 12.00 Uhr.

Interessierte können am Dienstag, 21.09.21, in der Zeit von 08.30 bis 11.30 Uhr, unter der Rufnummer 04131-8306-2452, einen Termin zur Codierung ihrer Fahrräder reservieren.

Die Codierung erleichtert der Polizei das Aufklären von Fahrraddiebstählen; aber ein weiter wichtiger Aspekt des Codierens ist der Präventionsgedanke, denn ein codiertes Fahrrad schreckt in vielen Fällen nach außen sichtbar Diebe ab.

Neben Fahrrädern codieren wir natürlich auch E-Bikes, Pedelecs und Fahrradanhänger.

Die Codierungen sind kostenlos. Für die Codierung bzw. Registrierung bitte neben den Fahrrädern einen Eigentumsnachweis und Ausweis mitbringen!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal