Lüneburg (ots) – Pressemitteilung der Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 18.01.2021

Lüneburg

Lüneburg – unter Alkoholeinfluss am Steuer

Nach einem Zeugenhinweis wurde am 18.01.21, gegen 01.40 Uhr, ein 42 Jahre alter BMW Fahrer im Ortsteil Zeltberg von der Polizei kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der BMW-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Dem 42-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg – Diebstahl von Baustelle

Zwischen dem 15.01.21, 14.00 Uhr, und dem 18.01.21, 07.30 Uhr, haben unbekannte Täter eine Baustelle in der Straße Hinter der Saline betreten. Von der Baustelle wurden zwei Heizlüfter entwendet, die zum Trocknen einer Fassade genutzt wurden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg – unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 19 Jahre alten Fahrer eines Pkw Audi stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 17.01.21 auf der Bundesstraße 248 – Lüchower Straße. Bei der Kontrolle des jungen Mannes gegen 15:45 Uhr stellten die Beamten bei diesem den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Uelzen

Bardenhagen – aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit verunfallt – schwerverletzt

Schwerere Verletzungen erlitt ein 29 Jahre alter Fahrer eines Pkw Skoda Fabia in den Nachtstunden zum 18.01.21 auf der Landesstraße 233. Der junge Mann aus dem Landkreis Lüneburg war gegen 02:30 Uhr auf der Landesstraße von Melbeck in Richtung Velgen unterwegs und geriet ausgangs einer Rechtskurve aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern. Der Pkw kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Sträuchern/Bäumen. Der Mann wurde schwerverletzt ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 6.000 Euro.

Suderburg – Einbruch in Schulgebäude

In das Gebäude der Hardautal-Schule brachen Unbekannte im Zeitraum vom 16. auf den 17.01.21 ein. Die Täter öffneten gewaltsam Fenster und Türen, gelangten über einen Innenhof u.a. in Schulflure und den Verwaltungstrakt. Dort wurden mehrere Büros durchsucht, so dass ein Sachschaden von einigen hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal