PI Leer/Emden (ots) –

++Betrug über WhatsApp++Vortäuschen einer Straftat++Fahren unter Alkoholeinfluss++Verkehrsunfallflucht++Sachbeschädigung++

Leer – Betrug über WhatsApp – Die Polizei warnt!

Leer – Am 08.09.2021 kam es zu einem Betrug über WhatsApp. Unter einer fremden Nummer gab sich ein Betrüger als Tochter eines Ehepaares aus Leer aus. Das Handy der angeblichen Tochter sei in die Toilette gefallen und nun defekt, daher sollte die alte Handynummer gelöscht werden. Nach einem kurzen Chat wurde seitens der vermeintlichen Tochter um die Begleichung von zwei Rechnungen im vierstelligen Bereich gebeten. Die Bankdaten des angeblichen Zahlungsempfängers wurden den Eltern im Chatverlauf übermittelt und um eine Bestätigung der Überweisung gebeten. Kurz nachdem eine Überweisung durch Angehörige der Eltern veranlasst worden war, bat der Betrüger um eine weitere Überweisung im vierstelligen Bereich. Die Eltern nahmen daraufhin Kontakt zu ihrer Tochter auf und erfuhren so, dass es sich um einen Betrug handelt. Die Zahlung konnte seitens der Bank gestoppt werden. Die Polizei warnt nochmals eindringlich vor dieser Betrugsmasche! Sobald Sie eine Nachricht einer unbekannten Nummer mit der geschilderten Masche erhalten, seien Sie wachsam. Nehmen Sie persönlich oder unter der Ihnen bekannten Nummer ihrer Angehörigen telefonisch Kontakt auf und überprüfen Sie die Angaben. Tätigen Sie keine Überweisungen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich umgehend an die Polizei.

Leer – Vortäuschen einer Straftat

Leer – Am 09.09.2021 wurde der Polizei in Leer gegen 19:50 Uhr mitgeteilt, dass es am Badesee im Westerhammrich zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen gekommen sei. Vor Ort konnten durch die Polizei lediglich drei Frauen im Alter von 18, 20 und 21 Jahren festgestellt werden. Diese gaben an, keine Auseinandersetzung gemeldet zu haben. Durch polizeiliche Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Anruf von dem Handy der 21-Jährigen aus Leer ausging. Diese hatte den Notruf unter Angabe falscher Personalien gewählt und den Sachverhalt erfunden. Weiterhin wurde bei der 21-Jährigen eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Die Frau muss sich nun in einem Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten.

Leer – Trunkenheit im Straßenverkehr

Leer – Am 09.09.2021 wurde gegen 17:00 Uhr eine Trunkenheitsfahrt auf der Eisinghausener Straße festgestellt. Ein 47-jähriger Mann aus Weener befuhr mit seinem Pkw BMW die Eisinghausener Straße in Richtung Nüttermoorer Straße und kam plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mann blieb unverletzt, ebenso entstand kein Sachschaden. Während der Sachverhaltsaufnahme vor Ort konnte bei dem 47-Jährigen eine deutliche Alkoholbeeinflussung festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,45 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Emden – Verkehrsunfallflucht

Emden – Bereits am 07.09.2021 kam es gegen 07:40 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Fraunhoferstraße/ Philipp-Reis-Straße. Eine 75-jährige Frau aus Emden befuhr mit ihrem Fahrrad die Fraunhoferstraße und wollte nach links in die Phillip-Reis-Straße abbiegen. Auf dieser fuhr eine bisher unbekannte Frau mit einem Pkw in Richtung Am Constantiadeich. Um einen Zusammenstoß im Einmündungsbereich zu verhindern, musste die 75-Jährige stark abbremsen und stürzte daraufhin mit ihrem Fahrrad. Dabei wurde sie erheblich verletzt. Die unbekannte Pkw-Führerin stieg zwar kurz aus, verließ den Unfallort dann jedoch ohne Angabe persönlicher Daten. Die Polizei in Emden sucht Zeugen oder Hinweisgeber und bittet um Kontaktaufnahme.

Nortmoor – Sachbeschädigung an Heurundballen

Nortmoor – In der vergangenen Nacht kam es auf einer Weidefläche an der Dorfstraße zu einer Sachbeschädigung. Ein bisher unbekannter Täter rollte einen Heurundballen in dem Zeitraum von 21:00 Uhr bis 08:00 Uhr am heutigen Morgen von der Weide in den angrenzenden Helmtsschloot. Der Rundballen ist nicht mehr zu verwerten. Die Polizei Filsum bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Frauke Bruhns
Telefon: 0491-97690104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal