PI Leer/Emden (ots) – ++Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte++Diebstahl einer Metalltonne++Wohnungseinbruch und Diebstahl in einem leerstehenden Gebäude++Betrug über ein Bankkonto++ Pkw-Diebstahl in der Marienstraße++Verkehrsunfallflucht auf der Logabirumer Straße++

Leer – Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Leer – Am gestrigen Abend kam es gegen 20:30 Uhr im Mittelweg zu einer Sachbeschädigung mit anschließendem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Ein 24-Jähriger Mann aus Leer hatte die Polizei gerufen, weil er angab, selbst eine Haustür beschädigt zu haben. Auf die vor Ort eintreffende Polizei reagierte der Mann sofort aggressiv und konnte nach Anwendung von Pfefferspray überwältigt werden. Noch vor Ort bedrohte und beleidigte der Leeraner die eingesetzten Polizist*innen. Weiterhin versuchte er während des Transports zum Gewahrsam einen Polizeibeamten durch Tritte zu verletzten. Da sich der 24-Jährige selbst an der Hand verletzt hatte, musste er medizinisch versorgt werden. Weiterhin ergab eine Überprüfung, dass der Mann stark alkoholisiert war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Rhauderfehn – Diebstahl einer Metalltonne
Am 09.07.2021, gegen 00:30 Uhr, kam es zu einem Diebstahl einer Metalltonne in der Backemoorer Straße in Rhauderfehn. Der zunächst unbekannte Täter fuhr mit einem Pkw auf ein brachliegendes Grundstück und entwendete eine Metalltonne. Danach entfernte er sich vom Tatort. Ein Zeuge informierte die Polizei zeitnah über den Tatvorgang und merkte sich das Autokennzeichen des Täters. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung durch die Polizei konnte ein 69-jähriger Mann aus Rhauderfehn angetroffen werden. Dieser räumte die Tat ein und händigte den Beamten die Metalltonne aus. Diese wurde sichergestellt.

Leer – Wohnungseinbruch und Diebstahl in einem leerstehenden Gebäude
In dem Zeitraum vom 17.06.2021 bis 08.07.2021 kam es zu einem Wohnungseinbruch und der Entwendung mehrerer Möbelstücke in der Pferdemarktstraße. Der aktuelle Ermittlungsstand weist darauf hin, dass unbekannte Täter sich über eine geöffnete Seitentür Zugang zum leerstehenden Gebäude verschafften. Der Gesamtschaden beläuft sich auf einen monetären Wert im dreistelligen Bereich. Zeugen werden gebeten, die Polizei in Leer zu kontaktieren.

Ostrhauderfehn – Betrug über ein Bankkonto
Am 05.07.2021 wurde ein 66-jähriger Mann aus Rhauderfehn Opfer eines Hackerangriffs. Per E-Mail, die augenscheinlich von seiner Bank kam, wurde der Mann aufgefordert, die Banking-App auf seinem Mobiltelefon zu aktualisieren. Nach Abschluss der Aktualisierung wurden drei Buchungen mit einer Gesamthöhe im vierstelligen Bereich getätigt. Die Zahlungen wurden ins Ausland gesendet. Die Polizei hat den Fall aufgenommen und weist darauf hin, dass sich hierbei um einen Betrug handelt. Ihre Bank wird Sie niemals per E-Mail zur Aktualisierung Ihrer Apps auffordern.

Leer – Pkw-Diebstahl in der Marienstraße
Am 08.07.2021 kam es in der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 17:00 Uhr zu dem Diebstahl eines Pkw in der Marienstraße. Ein 74-jähriger Mann schloss seinen Pkw Daimler Chrysler an eine Batterie an und ließ das Fahrzeug unverschlossen vor seinem Wohnhaus stehen. Unbekannte Täter nahmen den Wagen unbemerkt in Betrieb und beschädigten dabei die rechte Front und den linken hinteren Bereich des Fahrzeugs. Danach stellten sie den Pkw im Hohellernweg ab. Zeugen werden gebeten, die Polizei in Leer anzurufen.

Leer – Verkehrsunfallflucht auf der Logabirumer Straße – Zeugen gesucht!
Am 09.07.2021, gegen 10:30 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit anschließender Flucht vom Unfallort auf der Logabirumer Straße. Eine 57-jährige Frau aus Moormerland befuhr mit ihrem Pkw VW die Logabirumer Straße aus Richtung Bundesstraße 436 kommend in Richtung Hohe Loga. Sie beabsichtigte, nach links auf den Parkplatz eines Sonderpostenmarktes abzubiegen, jedoch musste sie verkehrsbedingt halten. Der dahinterfahrende unbekannte Täter fuhr auf den stehenden Pkw der Frau auf und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. An beiden Pkw entstand Sachschaden. Auch die Frau verletzte sich leicht. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen schwarzen Kleinwagen mit weißem Dach gehandelt haben. Dieser dürfte zudem einen Frontschaden aufweisen. Zeugen werden um eine Kontaktaufnahme mit der Polizei in Moormerland oder Leer gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Frauke Bruhns
Telefon: 0491-97690104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal