PI Leer/Emden (ots) –

++Räuberischer Diebstahl++Trunkenheit im Straßenverkehr++Verkehrsunfall mit Gefährdung des Straßenverkehrs++Verkehrsunfallflucht++

Weener – Räuberischer Diebstahl

Am 30.11.2021 kam es um 20:00 Uhr in einem Verbrauchermarkt an der „Neue Feldstraße“ zu einem Diebstahl durch einen 23-jährigen Mann aus Weener, welcher versuchte, sich durch den Einsatz von körperlicher Gewalt im Besitz des entwendeten Diebesgutes in Form eines Elektronikartikels zu halten, nachdem Mitarbeiter des Geschäftes ihn zurückhalten wollten. Dabei erlitt ein 57-jähriger Mitarbeiter eine Schürfwunde an der Stirn. Durch die Abwehraktion verlor der Täter jedoch seinen Rucksack mit dem Diebesgut und seinem Ausweis und flüchtete anschließend aus dem Geschäft. Während alarmierte Kräfte der Polizei Weener den Sachverhalt am Tatort aufnahmen, konnte eine weitere Funkstreifenbesatzung den Flüchtenden im Nahbereich stellen. Bei der Tatausführung stand der Mann, der aufgrund der Beweislage die Tatbegehung einräumte, unter dem Einfluss von 0,9 Promille Alkohol. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Bunde – Trunkenheit im Straßenverkehr

Am 01.12.2021 wurde gegen 02:12 Uhr durch Kräfte der Autobahnpolizei Leer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle die Überprüfung der Fahrerin eines Pkw auf der Boenster Hauptstraße durchgeführt. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass die 26-jährige Fahrzeugführerin unter dem Einfluss von Alkohol stand und einen Atemalkoholwert von 1,64 Promille aufwies. Zudem bestand der Verdacht eines Mischkonsums mit Betäubungsmitteln. Die Frau, welcher eine Blutprobe entnommen wurde, muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Rhauderfehn- Verkehrsunfall mit Gefährdung des Straßenverkehrs
Am 30.11.2021 kam es um 21:37 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein alleinbeteiligter 34-jähriger Mann aus dem Emsland auf der Kirchstraße in Fahrtrichtung Langholt mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn abkam, sich mehrfach überschlug und in einem angrenzenden Garten liegen blieb. Bei dem Unfall wurde der 34-jährige, welcher einen Atemalkoholwert von 1,87 Promille aufwies, nach bisherigen Erkenntnissen leichtverletzt und zur Überprüfung in ein Krankenhaus verbracht. An dem mitgeführten Pkw entstand Totalschaden. Gegen den Verursacher wurden weitere polizeiliche Maßnahmen, wie die Sicherstellung des Führerscheines und Entnahme einer Blutprobe, eingeleitet. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Detern – Verkehrsunfallflucht

Am 30.11.2021 kam es um 15:25 Uhr auf der von-Glan-Straße zu einem Verkehrsereignis, bei welchem ein 20-jähriger Fahrradfahrer von einem Pkw-Fahrer geschnitten wurde und daraufhin zu Fall kam. Ein derzeit unbekannter Fahrzeugführer bog mit seinem schwarzen Pkw BMW zur genannten Zeit von der Burgstraße in die von Glan-Str. und schnitt dort im Einmündungsbereich die Fahrbahn des entgegenkommenden Fahrradfahrers. Durch dieses Fahrmanöver stürzte der 20-jährige mit seinem Fahrrad und verletzte sich leicht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder dem beteiligten Pkw-Fahrer geben können, werden gebeten, sich an die Polizei in Moormerland zu wenden.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Svenia Temmen
Pressestelle
Telefon: 0491-97690 114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal