PI Leer / Emden (ots) – ++ Brand eines Einfamilienhauses ++ Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ++ Trunkenheitsfahrt ++ Fahren ohne Fahrerlaubnis ++ Coronaverstöße ++ Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person und Sachschaden ++ Verkehrsunfallfluchten ++ Sachbeschädigungen ++

Brand eines Einfamilienhauses

Weener – Am 23.01. ist der Polizei gegen 01:30 Uhr ein Brand eines Einfamilienhauses im Dronweg in Vellage gemeldet worden. Im Verlauf der sofort eingeleiteten Löscharbeiten wurde in dem Brandobjekt eine männliche verstorbene Person aufgefunden. Die Ermittlungen zur Brandursache und zu der aufgefundenen Person sind eingeleitet und dauern an. Der Gesamtschaden wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren aus Weener, Diele, Vellage und Leer und das THW aus Leer waren insgesamt mit ca. 80 Kameraden im Einsatz.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Leer – Gegen 08:30 Uhr am Samstag wurde der Polizei eine randalierende Person im Klinikum Leer gemeldet. Die Beamten trafen am Einsatzort auf einen leicht alkoholisierten 14-jährigen, der am Freitagabend nach einem Einsatz in Rhauderfehn stark alkoholisiert in das Krankenhaus eingeliefert worden ist. 5 Beamte waren notwendig, um den Randalierer zu beruhigen. Seine Eltern haben Kenntnis bekommen. Strafverfahren wegen des Widerstandes, Bedrohungen und Beleidigungen wurden eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt

Leer – Gegen Mitternacht kontrollierten Beamte am Freitag einen extrem unsicher fahrenden Fahrradfahrer in der Emsstraße. Eine Überprüfung ergab einen Alkoholwert von 1,61 Promille bei dem 16-jährigen aus Leer. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Emden – Am Freitag wurde ein 22-jähriger Pkw-Fahrer aus Emden in der Gorch-Fock-Str. kontrolliert. Die Beamten haben festgestellt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine Strafanzeige wurde gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.

Coronaverstöße, falsche Personalienangabe

Emden – Am Freitag wurde während der Streifenfahrt im Osterdieksweg gegen 23:30 Uhr eine Gruppe von 7 Personen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren aus 7 verschiedenen Haushalten bei einer Zusammenkunft angetroffen. Hierbei trugen sie weder den Mund-Nasen-Schutz noch hielten sie den geforderten Mindestabstand zueinander ein. Das Treffen wurde aufgelöst und alle Personen angezeigt. Ein 17-jähriger aus der Gruppe gab bei der Personalienfeststellung einen falschen Namen an. Hierfür bekam er eine weitere Anzeige.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person und Sachschaden

Emden – Gegen 09:30 Uhr am Freitag befuhr ein 68-jähriger Mann aus Emden mit seinem Pkw die Straße Hooge Sand und bog nach links in die Straße Mövensteert ab. Hierbei übersah er eine von rechts kommende, vorfahrtberechtigte 74-jährige E-Bike-Fahrerin aus Emden. Es kam somit zum Zusammenstoß, wodurch die Radfahrerin leicht verletzt und der PKW beschädigt wurde. Schadenshöhe: ca. 300 EUR

Verkehrsunfallfluchten – Zeugen gesucht!

Leer – Am Freitag befuhr gegen 17:30 Uhr ein unbekannter Fahrradfahrer den Rad- und Fußgängerweg der Eisinghausener Str. in Höhe der Heisfelder Str. in Richtung Loga. Der Radfahrer fuhr eine 61-jährige Spaziergängerin aus Leer an, die infolge der Kollision stürzte und sich leicht verletzte. Der Radfahrer entfernte sich, ohne der verletzten Dame zu helfen. Hinweise bitte an die Polizei in Leer.

Jemgum – Gegen 04:00 Uhr wurde der Polizei am Samstag ein verunfalltes Kleinkraftrad in der Midlumer Str. gemeldet. Dieses stand gegenüber einer ehemaligen Tankstelle an einem Baum gelehnt. Auf der Fahrbahn lagen diverse Teile des KKR verstreut. Anhand der Unfallspuren ist das KKR vermutlich aus Richtung Critzum in Richtung Leer gefahren. In Höhe der ehemaligen Tankstelle ist der Fahrer oder die Fahrerin von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Das KKR und der Baum sind stark beschädigt. Das Versicherungskennzeichen an dem KKR war im Dezember 2020 in Leer von einem anderen Fahrzeug entwendet worden. Der Verursacher zu dem Unfall ist geflüchtet. Ob er verletzt ist oder nicht ist unbekannt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei in Leer.

Leer – Bereits am Dienstag ist es gegen 14:15 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht im Bereich des Pferdemarktes in Leer gekommen. Ein 30-jähriger Leeraner befuhr den Fußgängerüberweg an der Pferdemarktstr. mit seinem Fahrrad in Richtung Groninger Str.. Zeitgleich bog ein Pkw-Fahrer aus Richtung Königsstr. kommend in die Str. Blinke ein und touchierte den Radfahrer am hinteren Rad, so dass dieser stürzte und sich leicht verletzte. Der Pkw setzte seine Fahrt fort und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei in Leer.

Sachbeschädigungen durch Graffiti

Bunde – Im Zeitraum zwischen Donnerstag, 17:00 Uhr und Freitag, 07:30 Uhr, haben unbekannte Täter die Mölenland-Sportanlagen verschandelt. An mehreren Stellen der Gebäude und Bänke dort wurden Farbschmierereien festgestellt. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den oder die Täter bitte an die Polizei in Leer oder Weener.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
i.A. PHK Gornitzka
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal