Dillenburg (ots) –

Herborn- unter Alkoholeinfluss hinters Steuer gesetzt

Mit 2,35 Promille hielten Herborner Polizisten am Samstagabend (11.09.2021) einen Renault-Fahrer in der Konrad-Adenauer-Straße an. Ein Staatsanwalt ordnete eine Blutentnahme bei dem 40-Jährigen an. Darüber hinaus war der Megane-Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins. Der wurde ihm bereits vor rund 20 Jahren entzogen. Auf den 40-Jährigen kommen nun Anzeigen wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

Ehringshausen- Zeuge gibt Hinweis / Festnahme

Gestern Morgen (12.09.2021) beobachtete ein aufmerksamer Zeuge einen Mann, der die Tür eines in der Lempstraße geparkten VW öffnete. Der Unbekannte griff in den grauen Multivan, schnappte sich zwei Jacken, eine Decke, sowie eine Bauchtasche und flüchtete. Der Zeuge informierte den Fahrzeugbesitzer. Aufgrund der guten Personenbeschreibung, die der Zeuge abgeben konnte, spürte der Auto-Besitzer den Dieb im Bereich der Mühlbachstraße / Dreistämme auf. Mit Unterstützung des Zeugen hielt der VW-Besitzer den dreisten Dieb, bis zum Eintreffen der Herborner Polizisten, auf. Diese nahmen den aus Ehringshausen stammendenden 46-Jährigen fest. Ein zweiter Mann flüchtete in Richtung Leun. Der Unbekannte, mit einer schwarzen Jacke und dunkler Jogginghose bekleidete Mann, war 20 – 30 Jahre alt und 175-180 cm groß. Er hatte eine schlanke Gestalt, dunkle Haut und kurze dunkle Haare. Der Unbekannte führte einen Rucksack mit sich. Die gestohlenen Gegenstände konnten bisher noch nicht aufgefunden werden. Der Schaden wird mit 270 Euro beziffert. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte der 46-Jährige die Polizeiwache verlassen. Wer kann Hinweise, zu der zweiten, bisher unbekannten Person machen? Wem sind die beiden Personen am Sonntagmorgen aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Hüttenberg- Großrechtenbach: Regenbogenfahnen zerstört

Ein bisher Unbekannter zerstörte zwischen 02:38 Uhr und 02:45 Uhr in der Samstagnacht (11.09.2021) zwei Regenbogenfahnen. Der Vandale begab sich zum Rewe-Parkplatz in der Straße „Im Dollenstück“ und versuchte zunächst die gehissten Regenbogenflaggen in Brand zu setzten. Nachdem ihm dies offensichtlich nicht gelang, schnitt der Unbekannte Löcher in die Fahnen. Danach flüchtete er in Richtung des Fahrradwegs unterhalb des Marktes. Der Schaden wird mit 200 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer kann Hinweise zu der unbekannten Person geben? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Lahnau- Alkotest zeigt 2,04 Promille

Am Samstag (11.09.2021) hielten Polizisten, um 11:35 Uhr, einen 38-jährigen Audi-Fahrer in der Wilhelmstraße an. Aus dem Auto drang den Beamten starker Alkoholgeruch entgegen. Ein Alkoholtest brachte es auf 2,04 Promille. Für den aus Wetzlar stammenden Audi-Fahrer folgte eine Blutentnahme auf der Polizeiwache. Seinen Führerschein stellten die Ordnungshüter sicher. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal