Dillenburg (ots) – Dillenburg: Unfallfahrer flüchtet

Zwischen Dillenburg und Eibach kam es am vergangenen Donnerstag (10.06.2021) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Motorradfahrer und einem Radfahrer. Ein 15-Jähriger fuhr um 15:40 Uhr mit seinem Bike auf dem Radweg an der Kreisstraße 38 von Eibach in Richtung Dillenburg. Ein Motorradfahrer fuhr in entgegengesetzter Richtung auf der Kreisstraße. In Höhe der offenbar rot anzeigenden Ampelanlage wechselte der Motorradfahrer auf den Radweg. Dabei übersah er offensichtlich den 15-Jährigen mit seinem Bike. Die beiden Zweiräder stießen zusammen. Der jugendliche Radfahrer verletzte sich leicht. Ohne sich um den Verletzen zu kümmern, flüchtete der Motorradfahrer von der Unfallstelle. Hinweise zu dem unbekannten Unfallfahrer oder dessen Krad erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Driedorf-Mademühlen: Paket gestohlen

In der Adolf-Weiß-Straße stahl am Freitag (11.06.2021) ein Unbekannter ein Paket. Der Paketbote hatte das Päckchen zuvor vor der Hauseingangstür abgelegt. Um 15:28 Uhr hielt ein gelber Sprinter vor dem Haus, ein unbekannter Mann stieg aus, ging zum Hauseingang und schnappte sich das abgestellte Paket. Der dreiste Dieb flüchtete in seinem Sprinter. Das leere Päckchen wurde in Höhe Hohenroth aufgefunden. Von dem Inhalt, vier Standventilatoren, fehlt jede Spur. Der Schaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Die Herborner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem ist der Unbekannte aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem gelben Sprinter, an dem offenbar HER-Kennzeichen (Kreis Hersfeld) angebracht waren, geben? Zudem soll er laute Musik abgespielt haben. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn-Seelbach: Audi-Fahrer versucht zu flüchten -Polizei sucht Zeugen

Herborner Polizisten beabsichtigten am Samstagmittag (12.06.2021), um 11:25 Uhr in der Marburger Straße einen Audi-Fahrer zu kontrollieren. Sie schalteten das Anhaltesignal „Stop Polizei“ an. Anstatt anzuhalten, beschleunigte der Mann seinen schwarzen A5 G und fuhr zunächst zum Ortsausgang in Richtung Mittenaar. Der Audi bog in die Essenbachstraße ein, schnitt die Kurve und geriet auf die Gegenfahrbahn. Die Ordnungshüter schalteten das Blaulicht und das Martinshorn an. Offenbar mit hoher Geschwindigkeit setzte der A5-Fahrer seine Fahrt durch Seelbach fort. Es ging über die Kreuzung der Friedhofsstraße, zurück in die Marburger Straße. Von dort auf die Fahlerstraße, danach in die Hardstraße. An der Kreuzung zur Bergstraße an der Kirche bremste der 39-jährige Fahrer seinen Audi an einer unübersichtlichen Stelle stark ab. Die Polizisten konnten den A5-Fahrer festnehmen. Der Mann musste mit zur Herborner Wache. Da er offenbar unter Drogeneinfluss stand, folgte eine Blutentnahme. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er die Wache verlassen.
Die Polizei ermittelt nun wegen Fahren unter Drogeneinfluss und verbotenen Kraftfahrrennen.
Die Beamten suchen in diesem Zusammenhang nach einer Frau mit Kinderwagen, die aus Richtung der Kirche kam und den Vorfall mitbekommen hat. Weiterhin bittet die Polizei darum, Zeugen und Personen, die durch den Audi-Fahrer gefährdet wurden, sich mit der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 in Verbindung zu setzen.

Lahnau: Reifenplatzer

Am Samstag (12.06.2021), um 10:45 Uhr meldete ein 56-jähriger VW-Fahrer einen Unfallschaden an seinem silbernen Passat bei der Polizei. Der aus Wetzlar stammende Passat-Fahrer war auf der Bundesstraße 49 von Gießen kommend in Richtung Wetzlar unterwegs. Offenbar war er über ein Metallteil, welches auf der Fahrbahn lag, gefahren. Das Metallteil hatte einen Reifenplatzer bei dem VW verursacht. Der Schaden beläuft sich auf 400 Euro. Derzeit geht die Gießener Polizei davon aus, dass ein Unbekannter, das Metallteil vermutlich von einer Ladefläche verloren hat. Die Gießener Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls in Höhe Lahnau bzw. Hinweise auf den Verursacher. Hinweise erbittet die Gießener Polizei unter Tel.: (0641) 7006-3555.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal