Dillenburg (ots) –

   --

Herborn – B 255: Kontrollen entlarven Schnellfahrer

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill, unterstützt vom Gefahrgutbeauftragten des Lahn-Dill-Kreises, stoppten gestern (29.03.2022) auf der Bundesstraße 255 Laster und Raser.

Zwischen 08.30 Uhr und 13.30 Uhr bauten die Verkehrsexperten ihr Geschwindigkeitsmesstechnik in Höhe „Steinringsberg“ auf und nahmen den Verkehr zwischen Driedorf und Herborn ins Visier. Zudem hatten sie ein Auge auf Gefahrgutlaster. Insgesamt stoppten sie 56 Fahrzeuge.

Für den Streckenabschnitt der Bundesstraße 255, zwischen Westerwald und Herborn, besteht für Pkw ein Tempolimit von 100 km/h – Lkw dürfen bis maximal 60 km/h beschleunigt werden. 17 Pkw-Fahrer waren zu flott unterwegs – der schnellste erreichte 155 km/h und muss mit einer Strafe von 480 Euro, einem Punkt in Flensburg sowie einem vierwöchigen Fahrverbot rechnen. Einen Brummifahrer erwischten die Ordnungshüter auf der abschüssigen Strecke mit 95 km/h. Ihn erwarten 255 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie ebenfalls ein einmonatiges Fahrerverbort.

Zudem ahndeten die Verkehrsexperten unter anderem viermal mangelnde Ladungssicherung. Zweimal wurden die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten, so dass hier Anzeigen wegen Verstöße gegen die Sozialvorschriften folgen. Die Polizisten begleiteten sicherheitshalber einen Lkw zu seinem Abladeort in Dillenburg, da die Ladung deutlich zu breit war. Ein Lkw-Fahrer musste einen Stopp einlegen, da er mutmaßlich keine Lizenz für den gewerblichen Güterkraftverkehr hatte. Erst nachdem sein Chef die Lizenz persönlich an die Kontrollstelle gebracht hatte, durfte die Tour fortgesetzt werden.

Driedorf-Roth: Kennzeichen gestohlen –

In der Nacht von Sonntag (27.03.2022) auf Montag (28.03.2022) schraubten Diebe das Kennzeichen von einer grau-goldenen Aprilia ab. Die Maschine stand zwischen 21.15 Uhr und 17.30 Uhr im Amselweg. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Nummernschildes „LDK-HO 81“ nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar: Betrunken durch Wetzlar gefahren –

Heute Nacht (29.03.2022) erwischten Wetzlarer Polizisten einen betrunkenen Autofahrer. Gegen 01.00 Uhr stoppten die Ordnungshüter den 57-Jährigen mit seinem Suzuki in der Braunfelser Straße. Da er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, ließen sie den Braunfelser pusten. Das Display des Testgerätes zeigte einen Wert von 1,45 Promille an. Es folgte eine Blutentnahme auf der Wetzlarer Wache, außerdem stellten die Polizisten seinen Führerschein sicher. Den Promillefahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Wetzlar: Abgedrängt und abgehauen / Polizei fahndet nach schwarzer Mercedes-Limousine –

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Karl-Kellner-Ring bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Am 22.03.2022 (Dienstag), gegen 10.20 Uhr war eine 53-jährige Wetzlarerin mit ihrem silberfarbenen Polo von der „Neustadt“ kommend in Richtung Friedrich-Ebert-Platz unterwegs. Sie fuhr auf dem rechten Fahrstreifen, links neben ihr eine dunkle Mercedes Benz Limousine. In Höhe der Lahninsel beschleunigte der Fahrer in der Limousine und wollte offensichtlich überholen. Allerdings scherte er zu früh vor dem Polo ein, so dass die Wetzlarerin – um einen Zusammenstoß zu vermeiden – nach rechts ausweichen musste. Das rechte Vorderrad stieß gegen die Bordsteinkante. Dadurch blieben Schäden an der Radzierblende und der Spurstange zurück. Der Fahrer im Benz fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Wetzlarerin konnte sich nicht das komplette Kennzeichen merken. Der Zulassungsbezirk ist ihr nicht bekannt, allerdings erinnerte sie sich an folgende Kombination: „?? – N 445“. Der Unfallfluchtermittler konnte den Wagen bisher nicht ermitteln und schließt nicht aus, dass es zu einem Ablesefehler kam. Er sucht Zeugen und fragt: Wer hat das Überholmanöver am 22.03.2022, gegen 10.20 Uhr auf dem Karl-Kellner-Ring beobachtet? Wer kann Angaben zu der dunklen Mercedes-Limousine machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Burgsolms: Tempotafel beschädigt –

Mit einem Pflasterstein und einer Bierflasche bewarfen Unbekannte eine in der Krautgartenstraße installierte Geschwindigkeitstafel. Zudem durchtrennten die Täter ein Stromkabel und beschädigten die Akku-Box. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 1.000 Euro. Zeugen, die die Täter am frühen Samstagmorgen (26.03.2022), gegen 03.45 Uhr beobachteten oder die sonst Angaben zu den Vandalen machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal