Dillenburg (ots) – Haiger- mehrere E-Bikes gestohlen

In der Nacht von Samstag (26.06.2021) auf Sonntag (27.06.2021) drangen Unbekannte in eine Garage in der Schlesischen Straße ein. Zwischen 22:00 Uhr und 09:00 Uhr stahlen die dreisten Diebe zwei Cube und zwei KTM E-Bikes, ein Fahrrad und ein Fernsehgerät. Der Schaden wird mit 13.000 Euro beziffert.

Ein E-Bike der Marke Conway stahlen Unbekannte zwischen 01:00 Uhr und 09:30 Uhr am Sonntag (27.06.2021) aus einem Carport in der Straße „Am Vogelsang“. Der Schaden beläuft sich auf 2.000 Euro.

Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Haiger aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg-Niederscheld: Geschwindigkeitskontrollen

Am Donnerstag (24.06.2021) führten Beamte des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße 277 zwischen Dillenburg-Niederscheld und Herborn-Burg durch. Dort gilt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h für Pkw und 60 km/h für LKW. Zwischen 15:30 Uhr und 20:00 Uhr passierten 3073 Fahrzeuge die Kontrollstelle in Richtung Herborn. Trotz regnerischen Wetters stellten die Ordnungshüter teils erhebliche Geschwindigkeitsverstöße fest. Insgesamt waren 177 Fahrzeuge zu schnell. Auf 120 Fahrer kommt ein Verwarnungsgeld zu, auf 52 Autofahrer ein Bußgeld, 5 Fahrer müssen mindesten 4 Wochen auf ihren Führerschein verzichten. Zwei Auto-Fahrer fuhren mit 174 Km/h und 172 km/h durch die Messstelle. Beide Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeld von 440 Euro, 2 Punkten im Fahrerlaubnisregister und 2 Monaten Fahrverbot rechnen.

Greifenstein-Allendorf: Rundballen beschädigt

An insgesamt 14 Rundballen zerschnitten Unbekannte zwischen Donnerstag (24.06.2021), 19:00 Uhr und Freitag (25.06.2021), 17:47 Uhr die Folie. Die Ballen befinden sich auf einer Wiese am Bissenberger Weg. Die Wiese ist über einen grünen Planweg in Richtung Bissenberg zu erreichen. Der Schaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn-Burg: Unfallfahrer flüchtet

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete am Mittwoch (23.06.2021) ein unbekannter Unfallfahrer. Zwischen 06:20 Uhr und 15:00 Uhr touchierte der Unbekannte vermutlich beim Vorbeifahren einen grauen VW Touran. Der VW parkte am Fahrbahnrand in der Gutenbergstraße. Die Reparatur des Schadens am Kotflügel und der Stoßstange vorne rechts werden rund 2.000 Euro kosten. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Hohenahr-Großaltenstädten: Unbekannter hinterlässt Lackschaden

Zwischen 15:00 Uhr und 18:45 Uhr beschädigte gestern (27.06.2021) ein Unbekannter einen Opel. Der rote Corsa parkte am Rand des geschotterten Feldwegs, der sich parallel zum Weiherweg befindet. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken stieß der unbekannte Unfallfahrer gegen die hintere linke Stoßstange des Opels. Der Schaden wird mit 300 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich mit der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 in Verbindung zu setzen.

Wetzlar – Roller kracht in Mercedes

Ein 39-Jähriger fuhr gestern Abend (27.06.2021,) um 20:33 Uhr, mit seinem Roller vom Gelände der Tankstelle in der Hermannsteiner Straße. Eine Mercedes-Fahrerin fuhr mit ihrer A-Klasse auf der Hermannsteiner Straße in Richtung Aßlar. Beim Abbiegen nach links übersah er die vorfahrtsberechtigte 51-Jährige mit ihrem Mercedes und krachte in die Fahrertür der A-Klasse. Der aus einem Solmser Ortsteil stammende Roller-Fahrer verletzte sich leicht. Da er offenbar unter Alkoholeinfluss stand, führten die Polizisten einen Atemalkoholtest durch. Dieser brachte es auf 2,91 Promille. Es folgte eine Blutentnahme auf der Wetzlarer Polizeiwache. Der Solmser muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Da er seinen Roller nicht versichert hatte und auch keinen Führerschein besitzt, kommen auch noch Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz auf ihn zu.

Wetzlar- Naunheim: Bauschuttcontainer und Rollsplittsack angezündet

Unbekannte begaben sich zwischen Freitag (18.06.2021), 16:00 Uhr und Samstag (19.06.2021), 02:00 Uhr auf das Schulgelände in der Dammstraße. Die Vandalen warfen mit einem Kanaldeckel eine Glasscheibe des Schulgebäudes ein. Auf dem Schulhof der Werner-von-Siemens-Schule zündeten sie zudem einen Bauschuttcontainer und einen Sack mit Rollsplitt an. Die alarmierte Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle und löschte das Feuer. Der Schaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Die Wetzlarer Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Dutenhofen: Körperverletzung / Polizei sucht Zeugen

Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es bereits am 13.06.2021 in Dutenhofen. Ein 15-Jähriger hielt sich auf der Rasenfläche am Dutenhofener See auf. Um 17:55 Uhr kamen zwei Unbekannte auf den Jugendlichen zu und schubsten ihn zu Boden. Einer der beiden Unbekannten trat gegen den Kopf des auf dem Boden liegenden 15-Jährigen, woraufhin der Jugendliche offenbar kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte den jungen Mann vor Ort. Die beiden unbekannten Schläger flüchteten. Einer der Täter soll 175 cm groß und etwa 17 Jahre alt sein. Er hatte ein südländisches Erscheinungsbild, kurze dunkle Haare und eine kräftige Figur. Er war mit einer dunklen Badehose bekleidet. Der zweite Unbekannte war rund 180 cm groß, etwa 18 Jahre alt und ebenfalls Südländer. Er war dünn und hatte kurze dunkle Haare. Auch er trug eine dunkle Badehose. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen. Insbesondere sucht die Polizei nach einem jungen Mann, der die beiden unbekannten Schläger zu Fuß verfolgte und nach einer jungen Frau, die den 15-Jähriger erstversorgte. Beide werden gebeten, sich mit der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 in Verbindung zu setzten.

Solms- ohne Führerschein aber mit Alkohol im Blut unterwegs

Ein aufmerksamer Zeuge meldete gestern Mittag (27.06.2021), um 13:02 Uhr, einen VW Polo-Fahrer der offensichtlich Schlangenlinien fuhr. In der Georgshüttenstraße kontrollierten Wetzlarer Polizisten den 43 -jährigen VW-Fahrer. Der aus Wiesbaden stammende Mann stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,93 Promille. Der 43-Jährige musste mit zur Wetzlarer Wache. Dort nahm ein hinzugezogener Arzt dem Mann Blut ab. Einen Führerschein konnte der Polo-Fahrer nicht vorzeigen, der wurde ihm bereits nach einer Fahrt unter Alkoholeinfluss vor rund vier Wochen entzogen. Auf den Mann kommen nun Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Alkoholeinfluss zu. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er die Wache wieder verlassen.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal