Dillenburg (ots) –

   -- 

Dillenburg (ots) – Mittenaar-Offenbach: Bäume gefällt und beschnitten / Polizei bittet um Hinweise –

Unbekannte machten sich am Radweg zwischen Offenbach und dem Aartalsee an mehreren Bäumen zu schaffen. Die Täter sägten die Stämme von Jungbäumen durch und schnitten Äste von Bäumen ab. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter eine Kettensäge einsetzten. Wann genau die Unbekannten die Bäume beschädigten ist derzeit nicht bekannt. Der Besitzer entdeckte den Schaden am 08.02.2021. Wer hat die Täter an den Bäumen beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu den Unbekannten machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Haiger: Autoscheibe eingeschlagen –

Im Zeitraum vom 27.02.2021, gegen 22.20 Uhr bis zum 01.03.2021, gegen 14.00 Uhr schlugen Unbekannte im Brombeerweg eine Scheibe eines Seats ein. Der schwarze Ibiza parkte in Höhe der Hausnummer 29. Ob die Täter die Scheibe aus reiner Zerstörungswut einschlugen oder um den Wagen zu durchwühlen, ist derzeit nicht bekannt. Zeugen, die die Täter im genannten Zeitraum beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Haiger und Sechshelden: Wahlplakate verschwunden –

In der Kernstadt sowie im Stadtteil Sechshelden vergriffen sich Unbekannte an Wahlplakate. In der Straße „Hinter dem Graben“ beschädigten die Täter ein Plakat der Partei „AfD“. Die Beschädigung wurde am 15.02.2021 (Montag) festgestellt. In der Sechsheldener Straße im gleichnamigen Stadtteil entfernten Unbekannte 13 Wahlplakate sowie zwei Banner der Partei „CDU“. In diesem Fall kann die Tat auf den Zeitraum vom 24.02.2021, gegen 20.00 Uhr bis zum 25.02.2021, gegen 10.00 Uhr eingegrenzt werden. Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer hat die Täter beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu deren Identität machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Eschenburg-Wissenbach: 16-Jähriger schlägt zu / Polizist dienstunfähig –

Die Kontrolle eines offensichtlich stark betrunkenen Jugendlichen eskalierte am Freitagabend (26.02.2021) in Wissenbach. Zeugen hatten die Ordnungshüter auf den 16-Jährigen aufmerksam gemacht, der sich gegen 22.40 Uhr in der Dietzhölzstraße aufhielt. Eine Polizistin und ein Polizist sprachen ihn an, worauf dieser sofort aggressiv reagierte. Unentwegt stieß er Beleidigungen gegen die Ordnungshüter aus. Während der Kollege sich den Personalausweis des Jugendlichen anschaute, schlug ihm dieser mit der Faust unvermittelt mit großer Wucht auf die linke Gesichtshälfte. Gemeinsam mit seiner Kollegin brachte der Getroffene den Angreifer zu Boden und sie legten ihm Handschellen an. Hierbei leistete der Jugendliche erheblichen Widerstand und beleidigte die Polizisten. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung des Kollegen und transportierte ihn zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus. Auch eine zweite Streife der Dillenburger Polizei beleidigte er aufs Übelste. Letztlich musste er mit auf die Dillenburger Wache. Eine Bereitschaftsstaatsanwältin ordnete eine Blutentnahme an, die ein Arzt durchführte. Aufgrund der starken Alkoholisierung musste der Eschenburger auf der Intensivstation des Dillenburger Krankenhauses aufgenommen werden. Der von dem Faustschlag getroffene Kollege durfte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen, konnte seinen Nachtdienst jedoch nicht mehr fortführen. Seine Kollegin trug eine leichte Verletzung an der Hand davon. Den 16-Jährigen erwarten nun Strafanzeigen wegen tätlichen Angriffs auf und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung.

Sinn: Poller umgefahren und abgehauen –

Auf rund 1.400 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den ein flüchtiger Unfallfahrer in der Straße „Am Wintergarten“ zurückließ. In der Zeit vom 18.02.2021, gegen 19.00 Uhr bis zum 19.02.2021, gegen 10.00 Uhr bog der Unfallfahrer vom Ballersbacher Weg in die Straße „Am Wintergarten“ ab. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen den Poller. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal