Ludwigsburg (ots) –

Am Samstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, wurde der Polizei durch die Feuerwehr ein offener Dachstuhlbrand in der Vaihinger Straße mitgeteilt. Beim Eintreffen der ersten Streife befanden sich bereits alle Bewohner des Hauses in Sicherheit, ein weiterer Bewohner des angrenzenden Hauses wurde durch die Feuerwehr evakuiert.
Nach erstem Stand der Ermittlungen brach das Feuer aus ungeklärter Ursache im Dachgeschoss des Gebäudes aus und drang durch das Dachfenster sowie den Dachstuhl. Trotz sofort eingeleiteter Löscharbeiten durch die Feuerwehr, konnte ein Brandüberschlag auf ein angrenzendes Gebäude nicht vermieden werden, wodurch dort ebenfalls Schäden im Dachstuhl entstanden sind. Beide Häuser sind bis auf Weiteres nicht bewohnbar, ein drittes Haus wurde durch die starke Rauchentwicklung ebenfalls evakuiert. Alle betroffenen Bewohner kamen in Notunterkünften oder bei Verwandten unter.
Für die Dauer der Löscharbeiten musste die angrenzende B10 bis etwa 20 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die verständigte Straßenmeisterei Vaihingen a.d.E. eingerichtet.
Neben starken Kräften der Feuerwehr Vaihingen a.d.E. war auch der Oberbürgermeister der Stadt Vaihingen a.d.E. vor Ort.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 750.000 bis 1.000.000 Euro, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal