Ludwigsburg (ots) – Ein und derselbe unbekannte Täter tauchte am Wochenende gleich zweimal am selben Tatort auf. Am Samstag gegen 10.00 Uhr stieg der Mann über den Zaun in den Garten eines Hauses in der Reutlinger Straße ein. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die reinrassige Perserkatze einer Bewohnerin im Garten. Als eine Zeugin den Unbekannten bemerkte, der das Tier bereits gefangen hatte, schrie sie ihn an. Der Mann, der eine Tiertransportbox dabei hatte, ließ die Katze daraufhin los und flüchtete. Am Sonntag gegen 14.30 Uhr belüfteten die Bewohner ihr Haus. Hierzu öffneten sie auch die Hauseingangstür. Auf dem Weg in den Keller bemerkte die Bewohnerin einen Schatten im Hausflur. Als sie laut rief, ließ derselbe unbekannte Täter den Geldbeutel ihres Ehemannes, der im Flur lag, fallen und flüchtete erneut. Bei dem Täter handelt es sich um einen Mann im Alter zwischen 40 und 50 Jahren mit dunkelblonden bzw. braunen Haaren. Während beider Taten trug er eine Jeanshose und eine braune Jacke mit einem weißen Querstreifen auf dem Rücken. Zeugen, die Hinweise zu der Person geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Tamm, Tel. 07141 601014, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal