Ludwigsburg (ots) –

Wegen des Versuchs der schweren Brandstiftung und des Wohnungseinbruchsdiebstahls befindet sich eine 64 Jahre alte Frau seit Sonntag in einer Justizvollzugsanstalt. Die Frau soll sich am Samstagabend vermutlich über eine Kellertür Zugang zu einem Wohnhaus in der Sommerhofenstraße in Sindelfingen verschafft haben. Gegen 20.50 Uhr kehrten die Bewohner des Hauses zurück und fanden die 64-Jährige vor. Die alarmierte Polizei nahm die Tatverdächtige vorläufig fest. Die derzeitigen Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die Frau einige Zimmer durchsucht und darüber hinaus mitgebrachten Kraftstoff auf den Böden ausgebracht haben soll. Im Fahrzeug der Frau, das sie vor dem Wohnhaus abgestellt hatte, entdeckten Polizeibeamte Wertgegenstände, wie einen Laptop. Diese Gegenstände stammen aus dem Besitz der Hausbewohner. Nach den derzeitigen Erkenntnissen gibt es keine Vorbeziehung zwischen der 64-Jährigen und den Bewohnern des Hauses. Mutmaßlich dürfte die Verdächtige während der Tat unter dem Eindruck einer psychischen Ausnahmesituation gestanden haben. Sie wurde am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl gegen die 64 Jahre alte Deutsche, setzte diesen in Vollzug und wies sie in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal