Ludwigsburg (ots) – Am Dienstagmittag haben bislang unbekannte Täter eine Seniorin in Sindelfingen um Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro betrogen. Eine noch unbekannte Anruferin gab gegen 11.30 Uhr am Telefon vor, die Großnichte der Seniorin zu sein, und gerade einen Verkehrsunfall gehabt zu haben. Für die Schadensregulierung benötige sie nun dringend 35.000 Euro. Als die Frau angab nicht so viel Geld zu besitzen, wurde das Gespräch beendet. Etwa zwei Stunden später erhielt sie einen Anruf von einem Mann, welcher angab, Mitarbeiter einer Bankfiliale aus Böblingen zu sei. Er teilte mit, dass sich die geforderte Summe zwischenzeitlich reduziert habe und die Bank einen Teil übernehmen könne. Den Restbetrag müsse die Seniorin als Sicherheit hinterlegen, hierfür solle sie ihren Schmuck verwenden. Dieser würde in Kürze abgeholt werden. Die Dame packte daraufhin mehrere Schmuckstücke in eine Plastiktüte und übergab diese kurze Zeit später einer ihr unbekannten Frau, die an ihrer Haustür geklingelt hatte. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0800 1100225, bittet Zeugen, die Verdächtiges in der Ernst-Barlach-Straße und Umgebung beobachtet haben, sich zu melden.

Weitere Hinweise und Tipps rund um das Thema Enkeltrick sowie anderen Betrugsmaschen finden Sie im Internet unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal