Ludwigsburg (ots) – Ein bislang unbekannter Täter gelangte am Montag zwischen 09:00 Uhr und 22:00 Uhr mit der bereits bekannten Betrugsmasche als angeblicher Microsoftmitarbeiter an Guthabenkarten im Wert von mehreren hundert Euro. Der Unbekannte nahm Kontakt zu einer 60-Jährigen aus Sindelfingen auf und gab vor, dass ihr PC Warnhinweise an Microsoft senden würden. In der Folge ermöglichte die Frau dem Täter den Fernzugriff auf ihren Rechner. Sie übersandte zudem Codes für Guthabenkarten, nachdem der Betrüger ihr den Erwerb einer lebenslangen Microsoft-Lizenz in Aussicht stellte.

Vor dem Hintergrund eines erneut erfolgreichen Betruges warnt die Polizei eindringlich keine persönlichen Daten oder Bankdaten am Telefon oder über das Internet an Fremde zu übermitteln.

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal