Ludwigsburg (ots) – Am Dienstag gegen 07:35 Uhr war eine 59-jährige Frau mit einem schwarzen VW Polo auf der Kreisstraße 1076 von Mötzingen kommend in Richtung Gäufelden-Öschelbronn unterwegs. Im Zuge ihrer Fahrt war es der Frau nicht möglich ihre Fahrspur zu halten, sodass sie mehrere Male in den Gegenverkehr geriet und dabei zum Teil sogar links von der Fahrbahn abkam. Hierbei wurde ein Leitpfosten aus der Verankerung gerissen und der VW Polo erheblich beschädigt. Durch einen Verkehrsteilnehmer, der hinter der Autofahrerin fuhr, konnte beobachtet werden, dass mehrere entgegenkommende Fahrzeuglenker abbremsen und ausweichen mussten, um einen Zusammenstoß mit dem VW Polo zu vermeiden. Aufgrund seiner Feststellungen informierte er umgehend die Polizei. Nachdem sie zunächst auf die Anhaltesignale der hinzugerufenen Polizeibeamten nicht reagiert hatte, konnte ihr Wagen am Ortseingang Gäufelden-Nebringen gestoppt werden. Bei der darauffolgenden Kontrolle lagen bei der 59-Jährigen deutliche Anzeichen einer Alkoholeinwirkung vor. Diesbezüglich musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihr Fahrzeug musste in der Folge abgeschleppt werden. Das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, sucht nun nach Verkehrsteilnehmern, die durch die Fahrweise der VW Polo-Lenkerin gefährdet worden sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal