Ludwigsburg (ots) –

Eine 75 Jahre alte Markgröningerin wurde am Dienstag und Mittwoch Opfer des Enkeltricks 2.0. Der Täter gab sich als Sohn der Seniorin aus, der aufgrund eines defekten Handys eine neue Telefonnummer habe und dringend finanzielle Unterstützung benötige. Die 75-Jährige überwies gutgläubig einen vierstelligen Betrag auf ein von dem Betrüger genanntes Konto. Am Mittwochmorgen bat der angebliche Sohn um eine weitere Überweisung auf ein anderes Konto. Auch dieser Bitte kam die Frau nach. Erst, als sie kurz darauf in der Zeitung von der Betrugsmasche las, fiel ihr der Schwindel auf und sie nahm Kontakt mit ihrem echten Sohn auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal