Ludwigsburg (ots) – Aufmerksame Mitarbeiterinnen eines Discounters in Ludwigsburg haben am Dienstagnachmittag einen Betrug verhindert und so einen 82-jährigen Ludwigsburger vor Schaden bewahrt. Gegen 13:15 Uhr wurde der Senior von einem Unbekannten angerufen, der dem 82-Jährigen am Telefon einen Gewinn über 28.000 Euro vorgaukelte. Zum Erhalt des Betrages müsse er allerdings in einem Supermarkt Guthabenkarten eines Interdienstleisters im Wert von 1.000 Euro erwerben und diese einem Boten im Austausch übergeben. Etwa 30 Minuten später meldete sich ein weiterer Unbekannter und behauptete von der Rechtsberatung des ersten Anrufers zu sein. Er führte aus, dass gegen 15:30 Uhr der Bote für den Austausch der Guthabenkarten und des Gewinnbetrages bei dem 82-Jährigen erscheinen werde. Der gutgläubige Senior begab sich daraufhin zu einem Discounter in der Nähe und wollte die Guthabenkarten erwerben. Die dortigen Mitarbeiterinnen erkannten allerdings die bekannte Betrugsmasche, klärten den 82-Jährigen auf und verhinderten so den Erfolg der Betrüger. Als der Senior auf dem Nachhauseweg auf einen Streifenwagen traf, sprach er die Polizisten an und erstattete Strafanzeige wegen Betruges. Der angekündigte Bote erschien nicht. Die Ermittlungen dauern an.

Nähere Informationen zur Betrugsmasche „Gewinnversprechen“ erhalten Sie hier https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal